Es ist die Zeit des gesunden Essens und der guten Vorsätze. Falls ihr glaubt, dass das nicht ohne Genuss geht, möchten wir euch heute das Gegenteil beweisen – und liefern drei Argumente für unser Rezept des Monats:

  1. Sauerkraut: Kein Fett, dafür ganz viele Ballaststoffe, die den Darm nach den Feiertagen wieder in Schwung bringen. Außerdem steckt eine ganze Menge Vitamin C drin – und das ist gut gegen winterliche Erkältungswellen.
  2. Cranberries: Die Mineralstoffe Kalium und Natrium helfen dabei, den Körper zu entwässern und so unnötiges Gewicht zu verlieren.
  3. Putenfleisch: Das macht dank des hochwertigen Proteins lange satt, beugt Heißhunger vor und unterstützt alle sportlich Aktiven unter euch auch noch beim Muskelaufbau.

Putenbrustmedaillons auf Sauerkraut mit Cranberries

Ihr braucht

für 4 Personen:

8 Putenbrustmedaillons (je 80 g)
1 rote Zwiebel
2 EL Olivenöl
500 g Sauerkraut (Konserve)
1 TL Honig

½ TL Kümmelsaat
3 EL getrocknete Cranberries (circa 70 g)
100 ml Gemüsebrühe
40 g Mandelstifte

Und so geht’s:

Lasst das Sauerkraut in einem Sieb abtropfen. Schält und halbiert die Zwiebel, schneidet sie in Ringe und dünstet sie in 1 EL Öl glasig. Gebt Honig und Kümmel dazu. Sauerkraut, Cranberries und 100 ml Gemüsebrühe zugeben, salzen und etwa 15 bis 20 Minuten köcheln.

Würzt die Putenmedaillons mit Salz und Pfeffer, bratet sie in 1 EL Öl von beiden Seiten scharf an und gart sie anschließend im vorgeheizten Backofen bei 120 °C etwa 15 Minuten zu Ende.

Röstet die Mandelstifte ohne Fett. Verteilt das Cranberry-Sauerkraut auf Tellern, richtet die Putenbrustmedaillons darauf an, bestreut sie mit Mandelstiften und genießt ein lecker-leichtes Geflügelgericht für einen guten Start ins neue Jahr!

Nährwerte:Pro Portion circa 387 kcal, 15 g Fett, 14 g Kohlenhydrate, 43 g Eiweiß
Zubereitungszeit: circa 40 Minuten

Merken

Merken