Einmal im Monat stecken wir die Köpfe zusammen und küren das beste Geflügel-Rezept, das zur Saison passt oder uns gerade besonders gut schmeckt.

Passend zur Jahreszeit gibt es heute selbstverständlich ein weihnachtliches Gericht. Unser Rezept des Monats Dezember sind die

Hähnchenschenkel mit Madeira-Schalotten

Auf jeden Fall eine absolute Empfehlung für die Feiertage – falls ihr noch nicht wissen solltet, was es bei euch gibt. Und das Beste: Unser Monatsliebling kann ganz ohne Stress sehr schnell zubereitet werden. Mit unserer 60-Minuten-Garantie spart ihr euch nämlich stundenlange Küchenaufenthalte und könnt mehr Zeit mit eurer Familie, euren Freunden oder Gästen verbringen.

Hier also unser festlicher Monatsliebling mit der 60-Minuten-Garantie.

Ihr braucht

für 4 Personen:

4 Hähnchenschenkel
16-20 kleine Schalotten
400 ml Rotwein
200 ml Madeirawein
80 g Zucker
1 EL Speisestärke
½ Bund Thymian
30 ml Sonnenblumenöl
Abrieb einer Zitrone
600 g Kartoffeln
100 ml Milch

150 ml Sahne
25 g Nussbutter
Salz und Pfeffer aus der Mühle
frisch geriebene Muskatnuss (oder schon fertig gemahlene)
25 g Butter
1 kleine Zwiebel
350 g frischer Spinat
75 ml Geflügelbrühe

So geht’s

Schalotten schälen und halbieren. Habt ihr übrigens einen guten Tipp gegen tränende Augen für mich? Meine Kumpels schwören ja auf Schwimmbrillen, aber das sagt mir nicht wirklich zu. 😀

Kocht den Rotwein und Madeira mit dem Zucker auf ein Drittel ein, gebt die Schalotten dazu und lasst alles zusammen etwa 5 Minuten bei schwacher Hitze kochen. Rührt währenddessen die Speisestärke mit ein wenig Wasser an und gebt sie nach den 5 Minuten zum Sud dazu, um ihn leicht zu binden. Die Sauce mit den Schalotten gebt ihr in einen flachen Bräter. Der Backofen wird auf 160 °C vorgeheizt.

Für die Marinade den Thymian abspülen, trocken schütteln und fein hacken und mit Öl, 1 TL Salz und dem Zitronenabrieb verquirlen. Halbiert die Hähnchenschenkel am Gelenk und bestreicht sie großzügig mit der Marinade. Nun die geteilten Hähnchenschenkel auf die Schalotten setzen und etwa 45 Minuten goldgelb garen.

Während das Fleisch im Ofen ist, schält ihr die Kartoffeln und schneidet sie in grobe Stücke. Die werden dann in einem Dampfeinsatz mit Deckel 15 bis 20 Minuten weich gedämpft und durch eine Presse in eine Schüssel gedrückt. Milch, Sahne und Nussbutter aufkochen, salzen, pfeffern, mit Muskatnuss würzen und mit dem Kartoffelmus vermengen. Am besten stellt ihr das Kartoffelpüree warm, denn ihr müsst ja noch das Gemüse zubereiten:

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Spinat putzen, waschen und trocken schleudern. Spinat und Zwiebeln in geschmolzener Butter schwenken, mit Geflügelbrühe ablöschen, 3 bis 4 Minuten garen und mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

Das Kartoffelpüree mit dem Spinat und den Madeira-Schalotten anrichten. Die geschmorten Hähnchenschenkel daraufsetzen und servieren.

Nährwerte: Pro Portion ca. 926 kcal, 50 g Fett, 58 g Kohlenhydrate, 46 g Eiweiß

Zubereitungszeit: circa 60 Minuten

Hier erfahrt ihr außerdem alles Wissenswerte rund um Hähnchenkeulen.