Jetzt wo es draußen kühler wird, kommen bei mir wieder häufiger Ofengerichte mit Geflügel auf den Tisch. Die Frauen unter euch werden mir da sicherlich zustimmen – für mich haben Ofengerichte immer etwas Heimeliges und wärmen sowohl den Bauch als auch die Seele.

Außerdem lassen sich Gerichte aus dem Backofen immer so herrlich unkompliziert zubereiten. Die machen sich quasi fast von selbst. Oft braucht es nur ein bisschen Schnibbeln – und das find ich ja persönlich nach einem Arbeitstag total entspannend! Zudem kann man richtig schön kreativ werden, weil überbacken eigentlich alles schmeckt. Besonders praktisch: Die Gemüsereste vom Vortag packe ich einfach mit dazu – ich mag es gerne bunt bei Aufläufen und für mich passt sowieso alles zu Hähnchen & Co.!

Weil Ofengerichte so unkompliziert sind, bereite ich sie auch gerne vor, wenn Besuch kommt, oder wenn ich weiß, dass ich viel vorhabe. Und wenn mal was übrig bleibt, schmeckt der Leckerbissen aus dem Ofen auch aufgewärmt noch mal richtig gut! Ich mach‘ das sogar meistens mit Absicht, so habe ich noch ein leckeres Mittagessen für den nächsten Tag.

Ich stehe kulinarisch ja auf Abwechslung. Neben Aufläufen kann man mit Geflügelfleisch auch super Quiches backen oder mal einen Braten in die Röhre schieben (haha!).

Meine Dauerbrenner aus dem Ofen

Im Herbst bin ich ja oft ne kleine Schnupfnase, daher kombiniere ich gezielt bestimmte Vitamine und Mineralstoffe. Nicht, dass ich gleich der nächstbesten Erkältungswelle zum Opfer falle. Irgendwann vor zwei Jahren habe ich mal begonnen, viel zu dem Thema und den bestmöglichen Inhaltsstoffen zu lesen und zu recherchieren. Seitdem gibt es ein paar Kombinationen, die in meinem Ofen Stammgäste sind, die ich nun gerne mit euch teilen will:

  • Hähnchen und Linsen: Diese Mahlzeit zum Beispiel hat einen recht hohen Anteil an Zink. Das Spurenelement stärkt das Immunsystem – besonders jetzt im Herbst wichtig – aber auch Haare und Nägel!
  • Pute und Pastinake: Pastinaken sind ein typisches Herbstgemüse, deshalb gibt es die jetzt auch überall zu kaufen. Gemeinsam mit Putenfleisch liefern sie eine breite Palette von B-Vitaminen, die für gesunde Schleimhäute sorgen. Und gerade für die kalte Jahreszeit interessant: Das ätherische Öl in Pastinaken besitzt neben dem typisch würzigen Geschmack eine leicht antibakterielle Wirkung.
  • Geflügel und Mangold: Natürlich darf auch Vitamin C nicht fehlen, denn es ist der perfekte Begleiter für alle Geflügel-Ofen-Gerichte. Wusstet ihr, dass Vitamin C die Aufnahme des Eisens aus dem Geflügelfleisch verbessert? Dank Eisen wird der Sauerstoff im Blut zu allen Zellen im Körper geliefert, sodass wir wach und fit sind. Vitamin C ist reichlich in grünem Blattgemüse wie Mangold enthalten – und der schmeckt auch noch richtig gut zu Hähnchen & Co.!

Also wenn das mal nicht genügend Gründe sind, Ofengerichte mit Hähnchen oder Pute zu lieben. Meinen liebsten Herz- und Bauchwärmer für Frostbeulen wie mich zeige ich euch übrigens hier.

Wie gut Hähnchenkeulen aus dem Ofen schmecken, erfahrt ihr hier.