Wir haben uns für das neue Jahr vorgenommen, jetzt auch mal Low Carb Rezepte auszuprobieren, weil schon so viele so gute Erfahrungen damit gemacht haben. Passend dazu durfte diese vielversprechende Kreation direkt auf den Thron des Monatslieblings aufrücken. Denn dieses supersättigende, eiweißreiche Hähnchengericht haben wir mit so viel Begeisterung und ganz ohne Völlegefühl oder anschließende Heißhungerattacken genießen können. Das müssen wir euch einfach auch zeigen:

Hähnchenfilets in Kokospanade auf Brokkoli-Mandelsalat

Ihr braucht

für 4 Personen:

16 Hähnchenbrustinnenfilets
1 Brokkoli
30 g Ingwer
1 Chilischote
1 Apfel
40 g Mandeln
3-4 EL Olivenöl

Saft von einer Zitrone
1 TL Honig
1 ½ TL Senf
Salz und Pfeffer
2 Eier
100 g Kokosraspeln
3 EL Rapsöl

So geht’s

Putzt und wascht den Brokkoli und trennt die Röschen ab. Große Röschen noch mal klein schneiden. Ingwer schälen und fein würfeln. Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und fein hacken. Apfel schälen, vierteln, entkernen und klein schneiden. Mandeln ohne Fett rösten und fein hacken, mit Brokkoli, Ingwer, Chili und Apfel mischen und mit Olivenöl, Zitronensaft, Honig, Senf, Salz und Pfeffer vermengen. Im Kühlschrank etwa 30 Minuten ziehen lassen.

Hähnchenbrust mit Salz und Pfeffer würzen, das Hähnchenfleisch auf Spieße stecken, einmal im verquirlten Ei wenden und mit Kokosraspeln panieren.

Bratet die Spieße dann etwa 4 Minuten von beiden Seiten knusprig und lasst sie ein bisschen abtropfen.

Hähnchenspieße auf Brokkoli-Mandelsalat anrichten, servieren und genießen.

Nährwerte: Pro Portion ca. 602 kcal, 45 g Fett, 4 g Kohlenhydrate, 46 g Eiweiß