Draußen ist es noch kalt, also muss was Warmes her. Aber bitte nicht so schwer und deftig, die guten Vorsätze habe ich schließlich noch nicht wieder aufgegeben. Also: Leicht, lecker und wohltuend warm soll unser Rezept des Monats im Februar sein – Soulfood ohne Kalorien quasi. Da fällt mir als Suppenkasper nur eines ein…

Rote Linsensuppe mit Hähnchen und Frühlingszwiebeln

Ihr braucht

für 4 Personen:

400 g Hähnchenbrust
250 g Möhren
1 Knoblauchzehe
30 g Ingwer
4 TL Olivenöl
Salz und Pfeffer
150 g rote Linsen

1 TL gemahlener Kreuzkümmel
900 ml Geflügelbrühe
2 Bund Frühlingszwiebeln
½ TL Chiliflocken
1 Bund Koriander
Außerdem: Spieße

So geht’s

Möhre, Knoblauch und Ingwer in kleine Würfel schneiden und in 2 Teelöffel Öl 2 bis 3 Minuten anschwitzen. Gebt die Linsen zusammen mit dem Kreuzkümmel dazu und schwitzt das Gemüse weitere 2 Minuten an. Mit Brühe auffüllen und etwa 15 Minuten bei sanfter Hitze weichkochen.

In der Zwischenzeit Hähnchenbrust würfeln. Frühlingszwiebeln putzen, waschen, trocknen und in Stücke schneiden. Steckt dann jeweils 2 Hähnchenbruststücke und 2 Stücke Frühlingszwiebeln abwechselnd auf 8 Spieße, würzt sie mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken und bratet sie im übrigen Öl von jeder Seite etwa 3 Minuten an.

Lasst die Spieße ein paar Minuten in der Pfanne ruhen (nehmt die Pfanne dafür aber von der heißen Herdplatte runter). Währenddessen den Koriander waschen, trockenschütteln und in grobe Stücke zupfen. Die Linsen in der Brühe leicht pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Linsensuppe mit den Hähnchenspießen anrichten und nach Belieben mit Koriander bestreuen.

Nährwerte: Pro Portion circa 493 kcal, 20 g Fett, 30 g Kohlenhydrate, 42 g Eiweiß

Guten Appetit!