Wenn ihr wie ich ein „Schreibtischtäter“ seid, kennt ihr es bestimmt: das gefürchtete Mittagstief. Um dem zu entgegnen, habe ich mir angewöhnt, leichte Mahlzeiten fürs Büro vorzubereiten. „Meal prep“ heißt der neue Trend, der nichts weiter bedeutet, als sich gesundes Essen für unterwegs einzutuppern, damit man nicht vor lauter Hunger unbewusst irgendetwas futtert. Denn das falsche Essen zur falschen Zeit macht müde, unproduktiv und schmälert obendrein auch noch die körperliche und geistige Leistung. Wenn ihr euch jetzt wiedererkennt und euch fragt, warum ihr am Nachmittag immer so müde seid, dann habe ich ein paar Tipps für euch!

Schlaue Köpfe greifen zu Geflügelfleisch

Leicht vorzubereiten und superlecker sind ausgewogene und kalorienarme Geflügelmahlzeiten mit viel sättigendem Eiweiß. Denn das beugt Heißhungerattacken vor und liegt nicht schwer im Magen, sodass die Arbeit am Nachmittag nicht von einer schweren Mittagsmahlzeit überschattet wird. Ihr könnt dafür zum Beispiel ein Hähnchenschnitzel schon am Abend vorher anbraten, dazu ein bisschen Gemüse blanchieren  und beides zusammen am nächsten Tag im Büro aufwärmen. Oder ihr bereitet euch einen Salat mit Putenstreifen vor – die schmecken ja auch kalt richtig gut. Denn wer abends schon für den nächsten Mittag vorkocht – also Meal preparation oder kurz „Meal prep“ betreibt –, der entgeht nicht nur dem Nachmittagstief eher als unvorbereitete Kollegen, sondern umgeht auch versteckte Fettfallen oder Kalorienbomben. Gegartes Geflügelfleisch hält sich im Kühlschrank ohne weiteres zwei bis drei Tage, sodass ihr auch euer Essen auch schon für mehrere Arbeitstage auf einmal vorbereiten könnt.

Merke: Wer seine Mahlzeiten selber zubereitet, für den ist bewusstes Essen mit frischen, gesunden und hochwertigen Zutaten rund um Geflügelfleisch die leichteste Übung.

Ich jedenfalls bin ein absoluter Fan vom Meal prepping und die neidvollen Blicke meiner Kollegen bestätigen, dass ich da auf dem richtigen Weg bin.

Bereitet ihr euer Essen auch vor oder seid ihr Stammgäste beim Imbiss nebenan?