Wenn die Spargelzeit beginnt, ist es ja manchmal doch noch recht frisch draußen. Da überkommt mich als Reis-Liebhaber dann die Lust auf so einen richtig schön cremigen, warmen Risotto mit weißem und grünem Spargel! Es gibt ja durchaus Leute, die Risotto so als Hauptgericht essen. Für mich ist er aber eher eine Beilage. Und als Geflügelfan gehört für mich eben ein leckeres Putenschnitzel dazu. Das sieht auch meine Familie so, für die ich diese Kombi am Wochenende zubereitet habe.

Putenbrust mit Schinken und Salbei auf Spargelrisotto

Ihr braucht

für 4 Personen:

8 kleine, dünne Putenschnitzel à 60 g
3-4 EL Olivenöl
250 g Risotto-Reis
1 Zwiebel
100 ml trockenen Weißwein
800 ml Geflügelbrühe
200 g weißen Spargel
200 g grünen Spargel
60 g geriebenen Parmesan
80 g kalte Butter

Salz und Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
8 kleine Scheiben Putenschinken
8 große Blätter Salbei
8 Zahnstocher
40 g Zucker
120 g Cranberries
300 ml Orangensaft
etwas gehobelter Parmesan zum Bestreuen

So geht’s

Spargel putzen. Beim grünen Spargel müsst ihr nur das untere Drittel schälen, beim weißen die ganze Stange. Die holzigen Enden abschneiden. Dann die Stangen in gleichgroße Stücke schneiden.

Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und in 2 EL Olivenöl anschwitzen. Den Risotto-Reis dazugeben und bei schwacher Hitze etwa 2 Minuten mitanschwitzen bis die Reiskörner glasig werden. Mit Weißwein ablöschen und die Flüssigkeit einkochen lassen bis sie fast vollständig eingezogen ist.

Den Spargel hinzufügen und nach und nach mit Geflügelbrühe auffüllen. Der Risotto sollte immer gerade mit Flüssigkeit bedeckt sein.

Den Backofen auf 70 °C vorheizen. Je eine Scheibe Schinken und ein Salbeiblatt auf die Putenschnitzel legen, mit einem Zahnstocher fixieren und mit Salz und Pfeffer würzen. Schnitzel von beiden Seiten etwa 2 Minuten scharf anbraten. Dann im Backofen fertig garen.

In der Zwischenzeit den Zucker für die Sauce in einem Topf schmelzen, die Cranberries dazu geben und mit Orangensaft ablöschen. Auf ein Drittel einkochen lassen und mit der Hälfte der kalten Butter verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn der Risotto fertig ist (das ist eigentlich, wenn er „al dente“ ist, aber ich mag es etwas cremiger), den Topf vom Herd nehmen, anschließend Parmesan und die Hälfte der kalten Butter unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken. Warm stellen.

Putenschnitzel auf Spargelrisotto servieren, mit der Sauce beträufeln und mit frisch gehobeltem Parmesan bestreuen. Lecker!

Nährwerte: Pro Portion circa 892 kcal, 42 g Fett, 70 g Kohlenhydrate, 55 g Eiweiß

Mehr Geflügelgenuss mit Spargel gibt es hier: