Ich mag es süß! Deshalb musste es früher oder später dazu kommen, dass ich Obst auch in herzhaften Gerichten mit Hähnchen, Pute & Co. verwende. Unser Rezept des Monats – das Carpaccio von der Pute mit Erdbeer-Chutney – ist daher nur der Anfang einer ganz großen Sommerliebe. Dass die auch ein paar ernährungsphysiologische Vorteile mit sich bringt, beweise ich euch heute:

Und Tschüss, Frühjahrsmüdigkeit!

Ganz großer Pluspunkt der frechen Früchtchen ist das Vitamin C. Denn: Werden Vitamin-C-reiche Lebensmittel gemeinsam mit eisenreichem Geflügelfleisch verzehrt, fördert das die Aufnahme des lebenswichtigen Spurenelements Eisen in den menschlichen Körper. Das vertreibt auch die letzten Auswirkungen der Frühjahrsmüdigkeit! So seid ihr fit, frisch und voller Tatendrang für viele tolle Freizeitaktivitäten im Freien. Vielleicht gehört ihr ja sogar zu den Glücklichen mit eigenem Garten und besitzt einen Johannisbeerstrauch oder ein paar Erdbeerpflänzchen? Die leuchtend roten Früchte passen nicht nur farblich hervorragend zu Geflügelfleisch – es gibt noch ein paar Gründe mehr. Und genau deshalb wollen wir euch im Folgenden die Kombination unserer liebsten Beeren mit Hähnchen, Pute & Co. vorstellen.

Geflügel mit Erdbeeren: Duo für bewusste Genießer

Die Saison der heimischen Sommerfrüchte startet mit den Erdbeeren im Mai. Die sind übrigens Spitzenreiter beim Vitamin-C-Vergleich: Fast 60 mg pro 100 Gramm bringen sie auf den Teller. Und das bei gleichzeitig nur 32 kcal. Das macht sie zum perfekten Begleiter in kalorienarmen, sommerlich leichten Geflügelgerichten – denn auch das helle Fleisch punktet mit gerade mal durchschnittlich 105 kcal pro 100 Gramm.

Geflügel mit Himbeeren: Antioxidanzien-Wunder

Ab Juni sind die samtig-weichem Antioxidanzien-Wunder am Start. Himbeeren verdanken ihre appetitanregende Farbe einer farbgebenden Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe, der sogenannten Flavonoide. Die schützen nicht nur die Pflanzenzellen vor schädlichen Einflüssen, sondern bewahren auch die Körperzellen beim Menschen vor Stress. Entspannte Zellen sind in der Lage, Nährstoffe zu verwerten – so zum Beispiel auch die guten Fette, wie sie in Hähnchen, Pute & Co. enthalten sind. Das kann Bluthochdruck vorbeugen und wirkt sich positiv auf den Kreislauf aus.

Geflügel mit Johannisbeeren: erfrischend-spritzige Sattmacher

Sie sind ein bisschen herber, weil sie viel Säure enthalten, aber genau deshalb passen Johannisbeeren hervorragend in herzhafte Geflügelgerichte und sorgen im Juli und August für erfrischend-spritzige Akzente. Die Schale der kleinen Beeren ist besonders ballaststoffreich und macht zudem zusammen mit dem hochwertigen Geflügeleiweiß angenehm und lange satt.

Mit welchem Obst kombiniert ihr Geflügelfleisch am liebsten?

Ihr wollt mehr fruchtigen Geflügelgenuss? Kriegt ihr: