In unserem Freundeskreis gelten wir als „Foodie“. Weil wir uns eben gerne mit (gesundem) Essen und Kochen beschäftigen. Wenn wir dann unsere Freunde einladen, erwarten die (natürlich nur heimlich) ein ausgefallenes, neues, kreatives und leckeres Essen. Und da wir sie nur ungern enttäuschen, lasse wir uns auch regelmäßig etwas Neues einfallen. Im Mai ist Mango-Zeit, also stand schnell fest, dass es etwas mit Mango geben sollte, als wir letzten Freitag zu uns einluden. Geworden ist es ein fruchtiger Salat, der so richtig lecker im Kontrast zur scharf marinierten Putenbrust stand.

Limetten-Chili-Putenbrust an Möhren-Mango-Salat

Ihr braucht

für 4 Personen:

600 g Putenbrust
350 g Möhren
1 grüne Pfefferschote
3 EL Sonnenblumenöl
Salz und Pfeffer
4 TL Ahornsirup
2 EL Weißweinessig

1 Mango
2 EL Erdnusskerne, geröstet und gesalzen
1-2 große, rote Chilischoten
Abrieb und Saft einer Limette
Pflanzenöl zum Braten
2-3 Zweige Minze

So geht’s

Für den Salat die Möhren schälen, längs halbieren und schräg in dünne Scheiben schneiden. Pfefferschote würfeln und mit den Möhren in Sonnenblumenöl andünsten und bei milder Hitze zugedeckt 2 Minuten garen. Mit Salz, 1 TL Ahornsirup und Weißweinessig würzen und in einer Schüssel abkühlen lassen.

Mango in Scheiben schneiden, Erdnusskerne grob hacken, beides mit den abgekühlten Möhren mischen, salzen und pfeffern. Durchziehen lassen.

Für die Marinade die Chilischoten grob hacken und mit 3 EL Ahornsirup, Limonenabrieb und -saft verquirlen. Putenbrust in mundgerechte Stücke schneiden.

Die Putenbrustwürfel von allen Seiten scharf anbraten. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Marinade über das Fleisch geben, durchziehen lassen. Mit Salz würzen.

Minze waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stielen zupfen. Putenbrustwürfel mit der Marinade auf dem Möhren-Mango-Salat anrichten und mit Minze bestreut servieren. Das kommt richtig gut an, versprochen!

Nährwerte: Pro Portion ca. 395 kcal, 20 g Fett, 15 g Kohlenhydrate, 39 g Eiweiß