Am Wochenende waren wir zu einer Geburtstagsfeier im Freundeskreis eingeladen. Auf unsere Frage, ob wir etwas helfen oder mitbringen sollen, winkte unsere Freundin ab mit den Worten „Für euer leibliches Wohl ist gesorgt“! Und sie sollte Recht behalten! Sichtlich stolz präsentierte sie uns auf der Feier ihre neueste Fingerfood-Kreation: Superfluffige Mini-Pizzen mit Putenhackfleisch und Mangostücken. Die waren echt zum Reinsetzen! Das Rezept musste sie uns unbedingt verraten. Und wir dürfen es sogar an euch weitergeben!

Puten-Pizza mit Curryschmand und Mango

Ihr braucht

für 4 Personen:

300 g Putenhackfleisch
300 g Mehl
Salz und Pfeffer
¼ TL Trockenhefe
250 ml Wasser

6 EL Olivenöl
1 Mango
½ Bund Frühlingszwiebeln
2-3 EL Currypulver
200 g Schmand

So geht’s

Für den Pizzateig verarbeitet ihr Mehl, Salz, Trockenhefe, Wasser und 4 EL Olivenöl zu einer glatten Masse. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen, dann in 4 Portionen teilen und zu kleinen ovalen Böden ausrollen. Mit einem Tuch abdecken und noch einmal etwa 30 Minuten gehen lassen.

Das Putenhackfleisch mit 2 EL Olivenöl in einer heißen Pfanne anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen.

Schält die Mango und würfelt das Fruchtfleisch, putzt die Frühlingszwiebeln und schneidet sie in Scheiben. Verrührt Currypulver mit Schmand, schmeckt die Mischung mit Salz und Pfeffer ab und heizt den Backofen auf 200 °C vor.

Verstreicht den Curryschmand auf den Pizzaböden und belegt die Mini-Pizzen mit Putenhackfleisch, Mango und Frühlingszwiebeln. Im vorgeheizten Ofen brauchen die Pizzen etwa 10 bis 12 Minuten.

Nährwerte: Pro Portion circa 730 kcal, 44 g Fett, 56 g Kohlenhydrate, 27 g Eiweiß

Zubereitungszeit: circa 25 Minuten plus 50 Minuten Gehzeit

Habt ihr auch ein gutes Party-Rezept?