Bei der Wahl des Monatslieblings haben wir uns  von einem beliebten Reiseziel inspirieren lassen und holen euch das Mittelmeer einfach nach Hause. Mit diesem türkischen Rezept für hauchzarte Hähnchenspieße steht dem Urlaub auf Balkonien nichts mehr im Wege!

Gebratene Hähnchenspieße auf Bulgur
mit Granatapfel, Orange und Pinienkernen

Ihr braucht

für 4 Personen:

12 Hähnchenbrustinnenfilets
250 g Instant Bulgur
1 g Safranfäden
1 rote Zwiebel
1 Granatapfel
50 g Pinienkerne

1 Orange
6 EL Olivenöl
2-3 EL Aceto Balsamico
6 Zimtstangen
20 g Butterschmalz
Salz und Pfeffer

So geht’s

Kocht Salz und Safranfäden in 300 ml Wasser auf. Gebt den Bulgur dazu, lasst ihn offen bei kleiner Hitze etwa 8 Minuten köcheln. Lockert ihn währenddessen und danach mit einer Gabel etwas auf und lasst ihn dann in einer Schüssel abkühlen.

Würfelt die Zwiebel. Löst die Kerne des Granatapfels heraus. Röstet die Pinienkerne ohne Fett goldbraun und lasst sie abkühlen. Schält die Orange und entfernt dabei die gesamte weiße Schale, schneidet dann die Filets heraus.

Dünstet die Zwiebel in 2 EL Olivenöl löscht sie mit Aceto Balsamico ab. Gebt die Zwiebel, die Granatapfel- und Pinienkerne, das restliche Öl und die Orangenfilets zum abgekühlten Bulgur und mischt alles gut miteinander. Schmeckt den Bulgursalat mit Salz und Pfeffer ab.

Halbiert die Zimtstangen der Länge nach. Steckt die Hähnchenbrustinnenfilets wellenförmig auf die halbierten Zimtstangen, würzt sie mit Salz und Pfeffer und bratet die Spieße in Butterschmalz etwa 4 Minuten von beiden Seiten knusprig.

Verteilt den Bulgursalat auf Tellern und serviert ihn mit den Hähnchenspießen. Lecker!

Nährwerte: Pro Portion ca. 535 kcal, 34 g Fett, 46 g Kohlenhydrate, 10 g Eiweiß Zubereitungszeit: circa 40 Minuten

Für Weltenbummler – unsere kulinarische Reise um die Welt. Lest hier, was es damit auf sich hat.

Mehr landestypischen Geflügelgenuss gibt es hier: