Oooh, wir lieben den Herbst! Strahlend golden und bunt macht diese Jahreszeit nicht nur draußen richtig Laune, sondern auch auf dem Teller. Dort ist es bei uns seit Tagen knall-orange, weil wir den Beginn der Kürbissaison ausgiebigst mit allen Kürbis-Geflügel-Variationen feiern, die uns einfallen.

Und es gibt mindestens drei richtig gute Argumente, warum ihr das auch tun solltet:

  • Erstens: Das orangefarbene Gemüse enthält Beta-Carotin, das ist eine Vorstufe von Vitamin A – und wie ihr vielleicht wisst, ist das wichtig für die Augengesundheit (damit ihr die tollen Herbstfarben auch so richtig gut sehen könnt ;)).
  • Zweitens: In Geflügelfleisch stecken dazu mehrere Vertreter der B-Vitamin-Familie. Die sorgen für gestärkte Nerven und aktivierte Abwehrkräfte – die sind gerade jetzt im Herbst ein effektiver Schutz gegen erste Erkältungsanzeichen.
  • Drittens: Geflügel und Kürbis schmecken zusammen einfach unglaublich gut!

Zum Monatsliebling haben wir für euch diese super-saftige Pizza auserkoren, denn sie ist einfach der perfekte, leckere Begleiter für gemütliche Herbstabende!

Hähnchen-Kürbis-Pizza mit Cranberries und Salbei

Ihr braucht

für 4 Personen:

2 Hähnchenbrüste
25 g Hefe
400 g Mehl
Mehl zum Arbeiten
4 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
1 Hokkaido-Kürbis

1 EL Butterschmalz
400 g Crème fraîche
Zucker
75 g  getrocknete Cranberries
½ Bund frischen Salbei

So geht’s

Für den Pizzateig die Hefe in 250 ml lauwarmes Wasser einrühren, Mehl, Olivenöl und 1 Prise Salz hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den lasst ihr dann etwa eine halbe Stunde zugedeckt an einem warmen Ort gehen.

In der Zwischenzeit könnt ihr schon mal den Kürbis halbieren, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Das Gute beim Hokkaido: Die Schale ist essbar, ihr müsst ihn also nur gründlich abwaschen, erspart euch aber das Schälen. 

Die Hähnchenbrüste in Würfel schneiden, in Butterschmalz von allen Seiten scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen und mit Salz und Pfeffer würzen. Heizt den Backofen auf 250 °C vor.

Teilt den Teig in 4 Portionen auf und rollt jede Portion auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu länglichen Fladen aus. Bestreicht den Teig mit Crème fraîche (echt eine geile Alternative zu Tomatensauce!), verteilt den Kürbis gleichmäßig darauf und gebt, wenn ihr mögt, ein wenig Zucker darüber. Muss aber eigentlich nicht sein, weil das Kürbisfruchtfleisch ja schon leicht süßlich-nussig schmeckt.

Die Pizzen mit Salz und Pfeffer würzen, Hähnchenwürfel und Cranberries ebenfalls darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen 12 bis 14 Minuten goldbraun  backen. In der Zeit könnt ihr schon mal den Salbei waschen, trocken schütteln und in feine Streifen schneiden.

Holt die Hähnchen-Kürbis-Pizzen aus dem Ofen und serviert sie mit Salbei bestreut.

Nährwerte: Pro Portion circa 998 kcal, 58 g Fett, 85 g Kohlenhydrate, 33 g Eiweiß
Zubereitungszeit: circa 60 Minuten

Was ist euer liebstes Gericht für die Kürbissaison?