Morgen ist Weihnachten! Und ihr wisst noch nicht, was es Leckeres als Festtagsessen geben soll? Unser Last Minute Tipp: Ein Geflügelgericht, das edel aussieht, nicht zu viele Zutaten beinhaltet und schnell zubereitet ist.

Gebratene Putenröllchen mit Kürbispüree und Kräuterschaum

Ihr braucht

für 4 Personen:

8 kleine Putenschnitzel (je 80 g)
8 Scheiben luftgetrockneten Schinken
ca. 8 Salbeiblätter
1 EL + 200 g Butter
2-3 Zweige Thymian
300 g (mehligkochende) Kartoffeln
400 g Hokkaido-Kürbis

150 ml Milch
275 ml Sahne
Muskat
Abrieb einer Zitrone
75 g Parmesan
Kräuter: 2-3 Stiele Petersilie, 2-3 Stiele Kerbel, 2-3 Stiele Estragon
200 ml Geflügelbrühe

Und so geht’s:

Putenschnitzel mit Salz und Pfeffer würzen, der Länge nach auslegen, jeweils mit einer Scheibe Schinken und einem Salbeiblatt belegen und straff aufrollen. Die Putenröllchen in 1 EL Butter von allen Seiten scharf anbraten, mit Thymian für ca. 30 Minuten bei 75 °C  im Ofen garen.

Während die Putenröllchen im Ofen sind, wascht ihr die Kartoffeln, schält sie und schneidet sie in grobe Stücke. Die Kartoffelstücke 15 bis 20 Minuten weich dämpfen (im Dampfgarer oder in einen Dampfeinsatz über dem kochenden Wasserbad – je nach dem, was eure Küche so hergibt). Dann die Kartoffeln ausdampfen lassen und zu Kartoffelpüree verarbeiten.

Den Kürbis gut abwaschen (die Schale wird mitgegessen!), entkernen und 300 g davon grob würfeln. Die Kürbiswürfel in Milch 15 bis 20 Minuten weich garen, danach fein pürieren. Das Kürbispüree mit 125 g Butter und dem Kartoffelpüree mischen.

100 ml Sahne aufkochen, mit Salz, Muskat und Zitronenabrieb würzen und ebenfalls unter das Püree rühren. 50 ml Sahne halb steif schlagen – die aber erst kurz vor dem Servieren unterheben.

Den übrigen Kürbis in feine Würfel schneiden und in etwas Wasser garen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Für den schicken Parmesanschmuck den Käse fein reiben und in einer beschichteten Pfanne gleichmäßig dünn ausstreuen. Den Käse bei schwacher Hitze etwa 3 Minuten schmelzen lassen, abkühlen und in 4 Stücke brechen.

Die Kräuter waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und grob hacken. Brühe mit der übrigen Sahne aufkochen, 75 g kalte Butter mit den Kräutern unter den Sahnefond rühren und mit dem Stabmixer mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Kürbis-Kartoffel-Püree auf den Tellern anrichten, die Putenröllchen aufschneiden, damit man die schöne Füllung sieht, und dekorativ auf dem Püree drapieren. Die Kürbiswürfel darüber verteilen, mit der Parmesanecke und Kräuterschaum garniert servieren. Glaubt mir, das sieht nach viel Arbeit aus und eure Gäste werden staunen – und das bei so kleinem Aufwand!

Nährwerte: Pro Portion ca. 968 kcal, 71 g Fett, 21 g Kohlenhydrate, 63 g Eiweiß

Zubereitungszeit: circa 1 Stunde

Frohe Weihnachten!

Merken