Januar. Der Monat der guten Vorsätze, der Diäten, der gesunden Ernährung. Es gibt sogar eine Website mit dem Namen „Die Januar-Diät“. Ist doch irgendwie absurd, oder? Man wird schließlich nicht über Weihnachten plötzlich 10 Kilo schwerer. Aber vielleicht ja so 2? Wir haben uns nicht gewogen und werden den Schreck auch einfach umgehen, indem wir direkt heute dieses leichte Geflügelgericht kochen:

Gedämpfte Hähnchenbrust mit Fenchel und Möhre

Ihr braucht

für 4 Personen:

4 Hähnchenbrüste
2 Knollen Fenchel mit Grün
8 Fingermöhren
2 Zitronen
2 Knoblauchzehen
30 g Zucker

2 EL Mandelöl
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Chiliflocken nach Belieben
zwei Blätter Backpapier
Bratenschnur/Küchengarn zum Binden

Und so geht’s:

Schneidet das Grün vom Fenchel ab und legt es beiseite.
Den restlichen Fenchel halbieren, vom Strunk befreien und dünn hobeln. Die Fingermöhren schälen und halbieren. Die Zitrone waschen und vierteln. Den Knoblauch mit dem Messerrücken andrücken. Gebt alles in eine Schüssel, vermengt das Gemüse mit Zucker und Mandelöl und würzt mit Salz und Pfeffer.

Die Hähnchenbrust ebenfalls mit Salz und Pfeffer und zusätzlich mit Chiliflocken würzen.

Halbiert das Backpapier, teilt das Gemüse in vier Portionen auf und setzt jeweils eine Portion auf einen Backpapier-Zuschnitt. Legt dann jeweils eine Hähnchenbrust darauf.
Dreht das Backpapier an den Enden zusammen und verschließt es luftdicht mit der Bratenschnur. Die Päckchen im Backofen bei 160 °C etwa 20 Minuten garen.

Passt beim Öffnen der Päckchen auf – da kommt viel heiße Luft raus. Nehmt am besten eine Schere zu Hilfe, serviert den Inhalt dann mit dem Fenchelgrün und lasst es euch schmecken!

Nährwerte: Pro Portion ca. 318 kcal, 9 g Fett, 13 g Kohlenhydrate, 45 g Eiweiß

Mehr januar-taugliche Rezepte gefällig?

Und falls ihr Inspiration fürs Büro braucht, verraten wir euch noch ein bisschen was über „Meal prep“ und darüber, warum Geflügelgerichte nicht schwer im Magen liegen.

Merken