Teatime! Heute garen wir mal Hähnchen in Tee statt in Brühe. Das machen wir aber nicht aus Spaß, sondern im Rahmen unserer Superfood-Reihe. Denn als erstes kombinieren wir unser liebstes Superfood Geflügel mit dem Superfood Moringa, das die meisten von euch vielleicht als Tee kennen und schon mal probiert haben. Für die, die es nicht wissen: Schmeckt ein bisschen wie grüner Tee.

Moringa ist der Name des „Wunderbaums“, der in tropischen Gebieten der Erde wächst. Wir können in unseren Breitengeraden nur auf die getrockneten Blätter als Tee oder Pulver  zurückgreifen, was aber den Vorteil hat, dass die Nährstoffe in hochkonzentrierter Form vorliegen. Besonders erwähnenswert ist der Vitamin-Gehalt von Moringa: Vitamin A, B1, B2, B3, C, E und K sind drin. Aber auch Mineralstoffe, Antioxidanzien und sogar Aminosäuren (die Bausteine für Eiweiß) sind enthalten. So decken die beiden Superfoods zusammen das gesamte Spektrum der essentiellen Aminosäuren ab. Das sind die Bausteine, die dem menschlichen Körper mit der Nahrung zugeführt werden müssen.

Na, Appetit auf Superfood? Hier ist mein Rezept für

Moringa-Hähnchen auf Tabouleh

Ihr braucht

für 4 Personen:

4 Hähnchenbrüste (je 180 g)
1 l Moringa-Tee (aus loser Teemischung)
240 g Instant-Bulgur
60 g Mandelstifte
1 Salatgurke
2-3 Strauchtomaten
2 rote Zwiebeln

2 Knoblauchzehen
1 Bund glatte Petersilie
½ Bund Minze
Saft von einer Zitrone
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
½ TL Kreuzkümmel

Und so geht’s:

Kocht 1 l Wasser und übergießt den Moringa-Tee damit (am besten in einem großen Topf). Legt die Hähnchenbrust in den Tee hinein, kocht ihn auf und gart das Fleisch im Tee bei geringer Hitze 20 bis 30 Minuten.

Bulgur nach Packungsangabe zubereiten. Röstet die Mandelstifte in einer Pfanne ohne Fett goldbraun lasst sie ein bisschen abkühlen.

Gurke waschen, der Länge nach vierteln, entkernen und in Würfel schneiden. Tomaten waschen, vom Strunk befreien und vierteln. Würfelt Zwiebeln und Knoblauch. Wascht Petersilie und Minze, zupft die Blätter von den Stielen und hackt sie klein. Alles mit dem Bulgur vermengen, mit Zitronensaft, Olivenöl, Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Etwa 10 Minuten ziehen lassen, dann auf Tellern verteilen.

Hebt das Moringa-Hähnchen aus dem Tee und richtet es auf dem Tabouleh an. Bestreut es mit gerösteten Mandelstiften bestreuen. Lasst es euch schmecken!

Nährwerte: Pro Portion circa 387 kcal, 15 g Fett, 12 g Kohlenhydrate, 51 g Eiweiß
Zubereitungszeit: circa 35 Minuten

Merken