Macht ihr gerne Komplimente? Ich schon! Ich mag es, wenn die Person sich dann darüber freut und mich anlächelt. Ein Kompliment ist aber mehr als nur nette Schmeichelei. Es ist Anerkennung – für etwas ganz Besonderes oder aber für genau die grundlegende Eigenschaft, die jemanden oder etwas ausmacht. Und weil heute World Compliment Day ist, machen wir unserem heißgeliebten Geflügelfleisch auch ein Kompliment für all die guten Inhaltsstoffe.

Ein großes Kompliment an die Hauptnährstoffe

Viel Eiweiß, wenig Fett – allein für diese Kombi muss man Hähnchen & Co. einfach lieben! Wir können das gar nicht oft genug sagen, obwohl wir bereits über das wertvolle Geflügeleiweiß berichtet haben und auch darüber, warum fettarme Geflügelmahlzeiten nicht schwer im Magen liegen.

  • Figurfreundlicher Fettanteil: Vor allem die Brust glänzt als fettärmstes Teilstück. Sie enthält nur 1 Gramm Fett und lediglich rund 105 Kalorien pro 100 Gramm. Zudem ist die Zusammensetzung des Fettes in Geflügelfleisch vorteilhaft, weil viele ungesättigte Fettsäuren enthalten sind. Diese haben einen positiven Einfluss auf den Fett- und  Cholesterinspiegel im Blut und damit auf die Herz-Kreislauf-Gesundheit.
  • Power-Protein: Aus 100 Gramm Geflügeleiweiß können ganze 80 Gramm körpereigenes Eiweiß aufgebaut werden. Das liegt an der hohen biologischen Wertigkeit, die mit 80 vergleichsweise hoch ist. Wie viel Gramm Körpereiweiß der Mensch aus 100 Gramm Nahrungseiweiß aufbauen kann, wird nämlich durch die biologische Wertigkeit angegeben, deren Werte von 1 bis 100 reichen. Nicht nur für Sportler interessant!

Und ein großes Kompliment an die „kleinen“ Bausteine

Denn ohne sie geht es nicht! Vitamine und Mineralstoffe erhalten alle unsere Körperfunktionen aufrecht und sind deshalb lebenswichtig. Einige der wichtigsten Nährstoffe stecken auch in Hähnchen & Co.:

Zum einen hätten wir da die B-Vitamine, allen voran B6 und B12, die an allen Prozessen im Ab-, Um- und Aufbau von Stoffen im Körper mitwirken. B12 kommt dabei eine Sonderrolle zu, weil es nur in tierischen Lebensmitteln enthalten ist und dem Körper unbedingt über die Nahrung zugeführt werden muss.
An der Mineralstofffront stehen Eisen, Zink, Magnesium und Kalium in der ersten Reihe. Sie sorgen dafür, dass

  • jede einzelne Zelle mit Sauerstoff versorgt wird (Eisen)
  • das Immunsystem und die Abwehrfunktionen richtig arbeiten (Zink)
  • die Reizleitung von Nervenzelle zu Muskelzelle funktioniert (Magnesium  und Kalium)
  • Zellwachstum, Blutdruck und Wasserhaushalt reguliert werden (Kalium)

Mit Kalium schließt sich übrigens auch der Kreis zu den Hauptnährstoffen, denn der Mineralstoff sorgt dafür, dass der menschliche Körper – und da vor allem die Muskeln – das hochwertige Eiweiß aus Geflügelfleisch noch besser nutzen kann.

Ich gönne mir jetzt erst mal eine leckere Geflügelmahlzeit. Und dann verteile ich noch ein paar Komplimente! Und ihr?