Diesen Monat ist schon Ostern! Traditionell natürlich ein Familienfest und ein schöner Anlass, nach der Fastenzeit wieder im Food-Himmel zu schwelgen. Das geht mit unserem heutigen Rezept ganz easy. Es eignet sich entweder mittags als frühlingshafter Abgang beim Brunch oder aber als edles Menü für eure Gäste. Und auch wer an mehr als einem der Feiertage zu kulinarischen Verabredungen geladen ist, kann mit den zarten Hähnchenbruströllchen auf einem leichten Gemüse-Carpaccio ganz ungeniert genießen!

Hähnchenbruströllchen mit Karotten-Pesto auf Rote-Bete-Carpaccio

Ihr braucht

für 4 Personen:

650 g Hähnchenbrust
Salz, Pfeffer
2 EL Rapsöl

Für das Pesto (reicht für 1 Glas):
400 g Möhren
100 g Walnusskerne
6 EL Olivenöl
1 Bund frische Petersilie
3 Knoblauchzehen
1 TL Salz
½ TL Honig

Für das Carpaccio:
1 ½ Knollen Rote Bete (vorgegart, vakuumverpackt)
4 Handvoll Rucola
12 helle Weintrauben
100 g Ziegenkäsetaler
50 g Walnusskerne

Dressing:
1 EL Senf
3-4 EL Créme fraîche
2 EL Honig
2 EL Rapsöl
3-4 EL Weißweinessig
1 TL Salatkräuter

Und so geht’s:

Schält die Möhren, schneidet sie in Scheiben und kocht sie in Salzwasser 15 bis 20 Minuten weich. Gebt sie dann mit den Walnüssen, Knoblauchzehen, Petersilie, Öl, Salz und Honig in den Mixer und püriert das Pesto bis zur gewünschten Sämigkeit. Abkühlen lassen.

Schneidet die Hähnchenbrust in dünne Scheiben, sodass ihr sie nachher gut aufrollen könnt. Klopft sie am besten noch ein bisschen flach. Würzt sie mit Salz und Pfeffer und bestreicht sie mit dem Pesto. Rollt die flachen Hähnchenscheiben eng zu Röllchen auf, fixiert sie mit Zahnstochern und bratet sie in Rapsöl von allen Seiten scharf an. Nach circa 5 Minuten herausnehmen und im Ofen bei 160 °C etwa 15 Minuten fertig garen.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Rote Bete mit einem Gemüsehobel oder einem scharfen Messe in hauchdünne Scheiben schneiden und für das Carpaccio überlappend auf einem Teller anrichten. Putzt den Rucola und platziert den Salat mittig auf den Rote Bete-Scheiben. Trauben waschen, halbieren, Ziegenkäsetaler ebenfalls halbieren und beides auf dem Rucola-Salat drapieren.

Röstet die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett und lasst sie abkühlen.

Verrührt für das Dressing Senf, Créme fraîche, Honig, Rapsöl, Weißweinessig und Salatkräuter. Schmeckt es mit Salz und Pfeffer ab und gebt es kurz vor dem Servieren über den Salat.

Schneidet die mit Karotten-Walnuss-Pesto gefüllten Hähnchenröllchen auf, richtet sie und auf dem Rote-Bete-Carpaccio anrichten, mit Walnüssen bestreuen und genießen.

Nährwerte: Pro Portion circa 978 kcal, 76 g Fett, 23 g Kohlenhydrate, 51 g Eiweiß
Zubereitungszeit: circa 70 Minuten