Wie ihr ja mittlerweile wisst, sind wir nicht nur absolute Geflügelfleisch-Liebhaber, wir freuen uns auch jedes Jahr aufs Neue über die Spargelzeit. Das geht aber nicht jedem so. Wusstet ihr, dass es tatsächlich eine anerkannte Angst vor Spargel gibt – die Spargarophobie. In Fachbüchern taucht sie sogar als eine der häufigsten Phobien auf. Verrückt, oder?!

Wir haben jedenfalls keine Angst vor Spargel – im Gegenteil, wir kriegen gar nicht genug davon. Und ihr sicher auch nicht, richtig? Daher möchten wir euch unsere neueste weiß-weiße Geflügel-Spargel-Kombi auch nicht länger vorenthalten. Probiert doch mal

Kräuter-Hähnchenbrust mit Spargel und kleinen Kartoffeln

Ihr braucht

für 4 Personen:

4 Hähnchenbrüste
500 g kleine Kartoffeln
Salz und Pfeffer
1 kg weißer Spargel
Zucker
50 g Butter
2 TL Mehl
75 ml trockener Riesling
200 ml Sahne

1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
1-2 EL Zitronensaft
2 EL Olivenöl
50 g gemischte Kräuter (z.B. Petersilie, Kerbel, Estragon, Bärlauch)
1 EL Dijon Senf

Und so geht’s:

Gart die Kartoffeln in kochendem Salzwasser etwa 20 Minuten vor. Dann gießt sie ab und lasst sie abkühlen. Anschließend könnt ihr sie pellen und vierteln.

Den Spargel könnt ihr in der Zwischenzeit schon mal schälen und die holzigen Enden abschneiden. Dann die Spargelschalen und -abschnitte mit etwas Salz und Zucker und circa 1 Liter kaltem Wasser aufgießen, aufkochen und circa 15 Minuten köcheln lassen. Entfernt die Spargelreste und lasst den geschälten Spargel im Sud circa 12 Minuten garen. Anschließend herausnehmen, erst der Länge nach halbieren und dann schräg in Stücke schneiden. Den Sud noch durch ein Sieb gießen und 250 ml davon abmessen.

Lasst die Butter in einem Topf aufschäumen, rührt das Mehl ein und löscht alles mit dem Wein ab. Rührt den abgemessenen Spargelsud und die Sahne unter und lasst alles köcheln bis eine sämige Sauce entstanden ist, die dann mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft kräftig gewürzt wird. Dann nur noch den Spargel unterheben und alles warm halten. Den Backofen könnt ihr schon mal auf 120 °C vorheizen.

Jetzt müssen die Hähnchenbrüste in etwas Olivenöl scharf angebraten werden, dann werden sie aus der Pfanne genommen und auf ein Backblech gelegt. Anschließend im Ofen 12 bis 15 Minuten fertig garen.

Bestreicht nun die Schnittflächen der Kartoffeln mit dem übrigen Olivenöl und grillt sie auf der geölten Seite in einer heißen Grillpfanne etwa 4 Minuten, würzt sie mit Salz und Pfeffer und stellt sie warm.

Nun noch die Kräuterblätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Die Hähnchenbrust gleichmäßig mit Senf bestreichen, in den Kräutern wälzen, in dünne Scheiben schneiden und mit dem Spargel und den gegrillten Kartoffeln anrichten und servieren. Fertig! 🙂

Nährwerte:  Pro Portion circa 598 kcal, 35 g Fett, 27 g Kohlenhydrate, 44 g Eiweiß

Merken

Merken