Wusstet ihr, dass die eigene Küche einer der beliebtesten Orte für ein erstes Date ist? Zumindest hat dies eine Umfrage eines Datingportals unter 1.000 deutschen Singles ergeben. Denn 85 Prozent der Befragten gaben an, für ihren „Liebling-in-spe“ den Kochlöffel am heimischen Herd zu schwingen. Dabei wagt sich rund ein Drittel der Männer (27 Prozent) an neue Kochkreationen. Frauen gehen da eher auf Nummer sicher.

Fast die Hälfte von ihnen (48 Prozent) serviert Gerichte, die sie aus dem „Effeff“ zubereiten können – so wird es wohl auch bei Meghan Markle gewesen sein. Ihr kulinarischer Geheimtipp: „Knuspriges Brathähnchen“. Der Rest ist Geschichte – denn in drei Tagen heiraten die beiden…. An dem Sprichwort „Liebe geht durch den Magen“ scheint also wirklich etwas dran zu sein!

Ganzes Hähnchen mit grünen Bohnen in Knoblauchdressing

Ihr braucht

für 4 Personen:

1 ganzes Hähnchen
1 EL Butter
Salz und Pfeffer
2 Zitronen
2 Zweige Rosmarin

500 g Prinzessbohnen
2 Knoblauchzehen
6 EL Olivenöl
2 EL gehackte Petersilie

Und so geht’s:

Schneidet zuerst eine Zitrone in Scheiben und bepinselt das Hähnchen außen mit flüssiger Butter. Dann das Hähnchen innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen, mit Zitronenscheiben und Rosmarinzweigen aromatisieren und in einem Bräter circa 60 Minuten bei 180 °C im Ofen garen.

Für das Knoblauchdressing müsst ihr die zweite Zitrone auspressen und die Knoblauchzehen fein hacken, dann beides mit Olivenöl, Salz und Pfeffer vermengen. Die Bohnen 8 Minuten in Salzwasser gar kochen, abgießen und noch warm mit dem Knoblauch-Dressing mischen.

Anschließend die Bohnen mit Petersilie bestreuen, zum Hähnchen servieren und genießen.

Nährwerte:  Pro Portion circa 787 kcal, 54 g Fett, 7 g Kohlenhydrate, 67 g Eiweiß

Merken

Merken