Biz kümes hayvanları seviyoruz! Das war türkisch und heißt „Wir lieben Geflügelfleisch!“ – also zumindest wenn wir dem Google-Übersetzer trauen können… 😉 .

Auf jeden Fall Verlass ist aber auf die türkische Küche, die bringt uns nämlich tolle Leckerbissen wie zum Beispiel Kumpir. Die Ofenkartoffeln lassen sich auf vielfältige Weise befüllen und sind geschmacklich sowie optisch einfach nur genial! 🙂 Unsere selbstgemachten Kumpir genießen wir natürlich – wer hätte es gedacht – mit zartem Geflügelfleisch! Welche leckeren Zutaten wir außerdem kombinieren verraten wir euch weiter unten… 🙂

Hähnchen-Kumpir mit Bulgur und Joghurt

Ihr braucht

für 4 Personen:

2 Hähnchenbrüste
4 Kartoffeln
3 EL Olivenöl
Salz
1 EL Butterschmalz
1/2 Rotkohl
2 EL Rotweinessig

1 Schalotte
1 TL Kreuzkümmel
125 g Bulgur
200 ml Geflügelfond
100 g Kichererbsen (Dose)
1/2 Bund Minze
200 g Joghurt

Und so geht’s:

Die Kartoffeln waschen, mit 2 EL Olivenöl und Salz einreiben, in Backpapier einschlagen und etwa 60 im Ofen bei 230 °C Ober-/Unterhitze backen.

Die Hähnchenbrüste in Butterschmalz von jeder Seite 2 Minuten scharf anbraten und 10 Minuten vor Ende der Garzeit zu den Kartoffeln geben und mitgaren.

Den Rotkohl vierteln, in feine Streifen schneiden und anschließend mit Rotweinessig, 1 EL Olivenöl und 1/2 TL Salz vermischen.

Die Schalotte fein würfeln und in 1 EL Olivenöl glasig braten, Kreuzkümmel und Bulgur zugeben und kurz mitbraten lassen. Jetzt den Geflügelfond dazugeben, zugedeckt aufkochen und bei kleinster Hitze 15 Minuten quellen lassen. Die Kichererbsen durch ein Sieb abschütten und abspülen, die Minze fein hacken und unter den Joghurt rühren.

Die Kartoffeln längs aufschneiden und die Hähnchenbrüste in Stücke schneiden. Die Kumpir mit Rotkohl, Bulgur, Kichererbsen und Joghurt füllen, mit der Hähnchenbrust toppen, servieren und genießen.

Nährwerte: Pro Portion circa 520 kcal, 50 g Fett, 18 g Kohlenhydrate, 58 g Eiweiß

Mehr aus der türkischen Küche findet ihr hier:

Merken

Merken