Was ist die perfekte Zutat für Currys? Ganz einfach: Geflügelfleisch – das harmoniert aufgrund seines milden Eigengeschmacks perfekt mit dem gelben Pulver und den verschiedensten Gemüsesorten, die in dem indisch inspirierten Gericht landen.

Apropos Indien. Wusstet ihr, dass dort – wo unser leckeres Gewürz her kommt – niemand unser Curry Pulver kennt? Denn ein fertiges Pulver sucht man hier vergebens. Der kulinarische Klassiker wird nämlich jedes Mal ganz individuell mit frischen Gewürzen zubereitet…

Wir greifen zwar trotzdem gerne zu unserem bekannten Curry Pulver, frisch zubereiten können wir aber auch – deshalb genießen wir jetzt:

Putengeschnetzeltes „Curry Style“ mit Kichererbsen, Rosinen und Koriander

Ihr braucht

für 4 Personen:

600 g Putenbrust
20 g Speisestärke
20 g Sonnenblumenöl
250 g Basmati Reis
Salz
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
250 g Kaiserschoten
100 g Rosinen

250 g Kichererbsen aus der Dose
Getrockneten Chili nach Belieben
1 EL Curry Pulver
100 ml Geflügelfond
150 g Crème fraîche
Pfeffer aus der Mühle
2 Stangen Lila Frühlingslauch (ersatzweise Frühlingslauch)
1/2 Bund Koriander

Und so geht’s:

Die Putenbrust in Streifen schneiden, gleichmäßig mit der Speisestärke bestäuben, in dem Öl von allen Seiten scharf anbraten und zur Seite stellen.

Den Reis nach Packungsangabe garen und warm halten.

Zwiebel und Knoblauch schälen, beides in feine Würfel schneiden. Kaiserschoten putzen und quer halbieren. Die Rosinen in warmem Wasser kurz einweichen. Die Kichererbsen unter fließendem kaltem Wasser abspülen.

Zwiebeln und Knoblauch in dem restlichen Bratfett kurz anschwitzen. Getrockneten Chili und Curry Pulver dazugeben und ebenfalls 2 Minuten anschwitzen. Kaiserschoten, Rosinen und Kichererbsen dazugeben und bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten braten. Mit Geflügelfond und Crème fraîche auffüllen und das Ganze 3-5 Minuten kochen lassen, dann das Putenfleisch wieder dazugeben, nochmals aufkochen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Frühlingslauch putzen und waschen, dann schräg in dünne Scheiben schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln, die Blätter von den Stielen zupfen. Beides unter das Putengeschnetzelte geben und zusammen mit dem Reis auf Tellern anrichten und genießen.

Nährwerte: Pro Portion circa 626 kcal, 20 g Fett, 57 g Kohlenhydrate, 49 g Eiweiß

Zubereitungszeit: circa 45 Minuten

Merken

Merken