Grillfans aufgepasst! Heute haben wir den ultimativen BBQ-Tipp für euch! Macht aus eurem Grillhähnchen doch einfach mal einen „Schmetterling!“ 😉 Mit dem sogenannten Butterfly-Schnitt könnt ihr euer Chicken nämlich ganz einfach flach auf den Grill legen und so verhindern, dass die Brust zu trocken wird. Der Vorteil bei dieser Zubereitung ist nämlich, dass das Hähnchen schön gleichmäßig gegart wird 🙂 .

Und so funktioniert der Schnitt:

  1. Das ganze Hähnchen mit der Brust nach unten auf einen Teller oder ein großes Brett legen.
  2. Die Flügelspitzen abschneiden und anschließend mit einer Geflügelschere links und rechts entlang der Wirbelsäule schneiden.
  3. Jetzt könnt ihr die Wirbelsäule herausnehmen und das Hähnchen auseinanderdrücken.
  4. Zum Schluss wird das Hähnchen wieder gewendet und mit der Brust nach oben auf den Grill gelegt.

Und jetzt solltet ihr es gleich mal selbst ausprobieren mit unserem Rezept für:

Butterfly-Hähnchen mit Whiskey-Glasur und Caesar Salat

Ihr braucht für 4 Personen

Für das Hähnchen:
1 schweres küchenfertiges Hähnchen, etwa 2,5 kg
40 g Ingwer
2 Knoblauchzehen
4 EL Olivenöl
1 EL geräuchertes Paprikapulver
1 EL grobes Meersalz
1 TL frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer

Für die Glasur:
175 ml Sojasauce
90 ml Whiskey
2 EL Honig
2 EL Apfelmus

Für den Caesar Salat:
2 Köpfe Romanasalat
5-6 Radieschen
60 g Parmesan am Stück
100 g Joghurt
50 g saure Sahne
2 EL Aceto Balsamico Bianco
2-3 EL Milch

Und so geht’s:

Für die Marinade Ingwer und Knoblauch schälen. Den Ingwer fein reiben, den Knoblauch fein hacken. Beides mit Olivenöl, Paprikapulver, Meersalz und Pfeffer vermischen.

Das Hähnchen mit der Brust nach unten auf ein Schneidebrett legen. Mit der Geflügelschere vom Nacken her auf beiden Seiten des Rückgrats entlang schneiden und das Rückgrat entfernen. Das knorpelige untere Ende des Brustbeins mit einem Einschnitt versehen, dann mit den Händen an die Rippenenden fassen und das Hähnchen aufklappen. Mit den Fingern auf beiden Seiten des Brustbeins entlangfahren, um es vom Fleisch zu lösen. Nun den Knochen greifen und zusammen mit dem Knorpel herausziehen. Das Hähnchen sollte nun flach auf dem Schneidebrett liegen. Das Hähnchen mit der Marinade bestreichen bis es gleichmäßig überzogen ist und etwa 2 Stunden im Kühlschrank marinieren.

In der Zwischenzeit die Zutaten für die Glasur in einem Topf bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen und etwa 5 Minuten auf 250 ml einköcheln lassen. Die Hälfte der Glasur als Sauce beiseite stellen.

Das Hähnchen mit der Fleischseite nach unten über direkte mittlere Hitze legen und mit einer Pfanne beschweren. Den Deckel schließen und das Hähnchen 20 bis 30 Minuten grillen. Das Gewicht herunternehmen, das Hähnchen wenden und dick mit der Glasur einpinseln. Weiter grillen, bis beim Einstechen klarer Fleischsaft austritt und die Kerntemperatur an der dicksten Stelle des Schenkels für 2 Minuten mindestens 70 °C beträgt. Vom Grill nehmen, 3 bis 5 Minuten ruhen lassen und warm servieren.

Für den Caesar Salat den Romanasalat putzen und in Stücke zupfen. Die Radieschen waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Hälfte des Parmesans in Späne hobeln. Den Rest fein reiben und mit Joghurt, saurer Sahne, Essig und Milch verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Salat auf Tellern verteilen und das Dressing darüber gießen, mit Parmesanspänen bestreuen und mit dem glasierten Butterfly Hähnchen servieren.

Nährwerte: Pro Portion ca. 788 kcal, 43 g Fett, 46 g Kohlenhydrate, 72 g Eiweiß

Merken

Merken