Von Herbstdepressionen ist bei uns keine Spur! Schließlich hat die gemütliche Jahreszeit kulinarisch so einiges zu bieten! Unser Lieblingsduo im Herbst ist – wie ihr ja bereits wisst – Geflügel mit Kürbis! 🙂 Wenn ihr genauer wissen möchtet, was die Kombi der beiden so alles kann, schaut unbedingt mal hier vorbei.

An dem Rezept, das wir euch heute vorstellen, lieben wir ganz besonders die unkomplizierte Zubereitung. Während die würzig-marinierten Hähnchenkeulen im Ofen garen, wird die köstliche Kürbis-Beilage zubereitet und dann kommt der beste Part: anrichten und genießen! 🙂

Guten Appetit mit unserem Herbst-Rezept für:

Gebratene Hähnchenkeule mit Kürbisgnocchi, Pistazien und Salbei

Ihr braucht

für 4 Personen:

6 Hähnchenkeulen
2 EL Pflanzenöl
1/2 EL Paprikapulver
1 TL Currypulver
Salz und Pfeffer
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe

250 g Hokkaido Kürbis
2 EL Olivenöl
200 ml Geflügelbrühe
250 g Gnocchi
2 Stängel Salbei
Pistazienkerne

Und so geht’s:

Hähnchenkeulen in einen Bräter legen. Pflanzenöl mit Paprikapulver und 1/2 TL Currypulver vermischen, Hähnchenkeulen mit dem Gewürzöl bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen und bei 180 °C etwa 45 Minuten im Ofen garen. Dabei mehrmals mit dem entstehenden Bratensaft begießen.

Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl etwa 2 Minuten anschwitzen, Kürbiswürfel und restliches Currypulver dazugeben und weitere 2 Minuten mitbraten lassen. Mit Brühe auffüllen und in etwa 5 Minuten gar kochen. Gnocchis dazugeben und etwa weitere 4 bis 5 Minuten in dem Sud erwärmen.

Hähnchenkeulen und Gnocchis anrichten, mit Salbei und gehackten Pistazien garnieren und genießen.

Nährwerte: Pro Portion circa 511 kcal, 27 g Fett, 30 g Kohlenhydrate, 31 g Eiweiß

Zubereitungszeit: circa 45 Minuten

Merken

Merken