Wusstet ihr, dass ein Forscherteam der University of South Florida vor kurzem eine Studie mit folgendem Ergebnis veröffentlicht hat: man muss nur zwei Minuten an Burger & Co. schnuppern, um den Heißhunger darauf zu stoppen.*

Ganz ehrlich, wir beißen bei unserem Hähnchen-Burger mit Preiselbeeren lieber herzhaft zu als nur daran zu schnuppern! Und das ganz ohne schlechtes Gewissen. Unser Burger Deluxe ist nämlich echtes „Fast Good“. Dafür sorgt das Geflügelfleisch, das nur wenig, dafür aber wertvolles Fett liefert bei einer gleichzeitig geringen Kalorienanzahl. Zudem punkten Hähnchen- und Putenfleisch mit einem hohen Eiweißgehalt – und das sorgt für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl.

Lasst es euch also schmecken mit unserem Rezept für:

Hähnchen-Burger mit Preiselbeeren und Ziegenfrischkäse

Ihr braucht

für 4 Personen:

4 Hähnchenschnitzel

1 Bund Rucola

1/4 Bund Schnittlauch

1 Zitrone

150 g Ziegenfrischkäse

Salz und Pfeffer

4 Brioche Burgerbuns

1 EL Butter

50 g Butterschmalz

6-8 EL Preiselbeer-marmelade

Und so geht’s:

Rucola waschen und Schnittlauch in feine Ringe schneiden. Die Schale der Zitrone fein abreiben, dann den Saft auspressen. 2/3 des Schnittlauchs mit Zitronenabrieb und -saft unter den Ziegenfrischkäse rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Burgerbuns halbieren und die Schnittflächen mit Butter bestreichen. Die Pfanne erhitzen und die Innenseite der Buns goldbraun anrösten.

Das Hähnchenfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in Butterschmalz in einer bei starker Hitze von jeder Seite etwa 2 bis 3 Minuten braten.

Je ein bis zwei EL Ziegenfrischkäse auf den unteren Brötchenhälften verteilen. Mit Rucola und Hähnchenschnitzel belegen und leicht andrücken. Mit Preiselbeermarmelade beträufeln und nach Belieben mit dem übrigen Schnittlauch bestreuen. Den Brötchendeckel darauf geben, den Hähnchenburger servieren und genießen.

Nährwerte: Pro Portion ca. 413 kcal, 26 g Fett, 6 g Kohlenhydrate, 35 g Eiweiß

Zubereitungszeit: circa 25 Minuten

*Quelle: https://www.fitforfun.de/news/abnehmen-dieser-einfache-trick-stoppt-das-verlangen-nach-fast-food-335726.html

Merken

Merken