Kebab ist eines der Wörter, das wahrscheinlich am häufigsten auf türkischen Speisekarten erscheint. Übersetzt heißt Kebab (oder auch Kebap): gebratenes oder gegrilltes Fleisch. Kebab gibt es in etlichen Variationen, aber bei uns natürlich nur in der Geflügelfleisch-Version.

Um genau zu sein mit Putenhack. Das könnt ihr ganz leicht selber machen.

  1. Zuerst die Putenbrust in kleine Stücke schneiden.
  2. Anschließend die Putenbrustwürfel in einem Mixer oder Universalzerkleinerer zerkleinern.

Inzwischen gibt es aber auch in vielen Supermärkten Puten- und Hähnchenhackfleisch zu kaufen. Schaut doch einfach mal…

…und dann genießt unsere leckeren:

Putenhack-Kebabs mit Kohlsalat und Feta

Ihr braucht

für 4 Personen:

600 g Putenhack

8 Holzspieße

50 g getrocknete Cranberries

40 g Pistazienkerne

1 Ei

1 EL Raz el Hanout

Salz und Pfeffer aus der Mühle

Olivenöl

250 g Spitzkohl

250 g Rotkohl

1 große Möhre

2 Zitronen

1 Granatapfel

1/2 Bund Minze

50 g Feta

Und so einfach geht’s:

Weicht als erstes die Holzspieße in kaltem Wasser ein. So lässt sich später beim Essen das Fleisch leichter vom Spieß lösen. Danach heizt ihr den Backofengrill auf 200 °C vor.

Jetzt hackt ihr die Cranberries und Pistazienkerne fein und verknetet sie mit Putenhackfleisch, Ei, Raz el Hanout, Salz und Pfeffer in einer Schüssel.

Die Masse teilt ihr in 8 gleich große Portionen, und formt diese jeweils mit angefeuchteten Händen um einen Holzspieß herum. Die fertigen Kebabs legt ihr auf ein leicht geöltes Blech, das ihr für etwa 10 Minuten unter den Grill schiebt, bis das Hackfleisch goldbraun und durchgegart ist. Nach der Hälfte der Garzeit wenden.

Von den beiden Kohlsorten müssen die äußeren Blätter und der Strunk entfernt werden, dann werden sie in dünne Streifen geschnitten. Danach die Möhre schälen und längs in feine Stifte schneiden. Dann gebt ihr alles in eine Schüssel und vermengt es mit Zitronensaft und zwei Prisen Salz.

Jetzt den Granatapfel halbieren und die Kerne herausholen. Die Minzblätter abzupfen, grob hacken und beides auf den Salat streuen.

Zum Schluss den Salat gut durchmischen und mit den Putenhack-Kebabs und dem zerbröckelten Feta servieren und genießen. Schmeckt das nicht köstlich?

Ihr seid auf den Geschmack von Geflügelhack gekommen? Dann haben wir hier weitere Rezeptideen für Euch:

https://welove.deutsches-gefluegel.de/2019/11/13/aus-der-pfanne-fertig-los/

https://welove.deutsches-gefluegel.de/2019/06/13/bbq-guide-gefuellte-putenhackbaellchen/

https://welove.deutsches-gefluegel.de/2019/03/06/spezialitaet-aus-dem-orient/

https://welove.deutsches-gefluegel.de/page/7/?s=hack

Nährwerte: Pro Portion circa 440 kcal, 24 g Fett, 19 g Kohlenhydrate, 34 g Eiweiß

Zubereitungszeit: circa 20 Minuten

Gegrillte Putenhack-Kebabs mit Kohlsalat und Feta

Kochzeit: 20 Minuten

Gesamtzeit: 20 Minuten

Kategorie: Für Genießer

Portionen: 4 Personen

Gegrillte Putenhack-Kebabs mit Kohlsalat und Feta

Zutaten

  • 600 g Putenhack
  • 8 Holzspieße
  • 50 g getrocknete Cranberries
  • 40 g Pistazienkerne
  • 1 Ei
  • 1 EL Raz el Hanout
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • Olivenöl
  • 250 g Spitzkohl
  • 250 g Rotkohl
  • 1 große Möhre
  • 2 Zitronen
  • 1 Granatapfel
  • 1/2 Bund Minze
  • 50 g Feta

Anleitung

  1. Die Holzspieße in kaltem Wasser einweichen. Den Backofengrill auf 200 °C vorheizen.
  2. Die Cranberries und Pistazienkerne fein hacken. Zusammen mit dem Putenhackfleisch, Ei, Raz el Hanout, Salz und Pfeffer in einer Schüssel verkneten.
  3. Die Masse in 8 gleich große Portionen teilen, mit angefeuchteten Händen um einen Holzspieß drücken und formen, auf ein leicht geöltes Blech legen und für etwa 10 Minuten unter den Grill schieben, bis das Hackfleisch goldbraun und durchgegart ist. Nach der Hälfte der Garzeit wenden.
  4. Von den beiden Kohlsorten die äußeren Blätter entfernen, vom Strunk befreien und in dünne Streifen schneiden. Die Möhre schälen und längs in feine Stifte schneiden. Zusammen in eine Schüssel geben, mit Zitronensaft und zwei Prisen Salz würzen, kurz vermengen.
  5. Den Granatapfel halbieren und die Kerne herausholen. Die Minzblätter abzupfen, grob hacken und beides auf den Salat streuen.
  6. Den Salat durchmischen und mit den Kebabs und dem zerbröckeltem Feta servieren.

Anmerkungen

Nährwerte: Pro Portion circa 440 kcal, 24 g Fett, 19 g Kohlenhydrate, 34 g Eiweiß

https://welove.deutsches-gefluegel.de/2020/01/28/lecker-gefluegel-kebab-2/

Merken

Merken