Gerade, wenn es schnell gehen soll, sind Hähnchen- und Putenfleisch ideal. Denn Geflügelfleisch zählt zu den sogenannten Kurzgarern und ist in Streifen geschnitten schon nach wenigen Minuten komplett durchgegart. 😊

Und hier noch ein Tipp, damit das Geflügelfleisch schön saftig bleibt: Erhitzt zuerst das Fett in der Pfanne, bevor ihr das Fleisch dazugebt. Danach bratet ihr das Geflügelfleisch so lange an, bis sich erste leckere Röstaromen bilden. Erst wenn das Geflügelfleisch gut gebräunt ist, solltet ihr das Hähnchen- oder Putenfleisch wenden – sonst zieht das Fleisch Wasser und kocht, statt zu braten.

Für alle, die jetzt Lust auf ein saftiges Geflügelgeschnetzeltes bekommen haben, kommt hier auch schon genau das richtige Rezept – probiert doch mal unser:

Gorgonzola-Putengeschnetzeltes mit Farfalle, Spinat und Champignons

Ihr braucht

für 4 Personen:

400 g Putengeschnetzeltes

400 g Champignons

1 Zwiebel

1 EL Öl

200 ml Sahne

200 ml Brühe

150 g Gorgonzola

100 g geriebener Parmesan

500 g Farfalle

100 g Spinat

Und so einfach geht’s:

Als erstes die Champignons waschen, putzen und – je nach Größe – halbieren oder vierteln. Dann den Spinat waschen und die Zwiebel schälen und hacken.

Im nächsten Schritt das Putengeschnetzelte, die Zwiebel und die Champignons in dem Öl für 5 bis 7 Minuten scharf anbraten (siehe unser Tipp 😊). Sahne und Brühe angießen und einmal aufkochen lassen. Dann den Gorgonzola und den Parmesan dazugeben und alles für 10 bis 12 Minuten köcheln lassen bis die Sauce eine schöne sämige Konsistenz hat. Nebenbei die Nudeln nach Packungsangabe kochen.

Zum Schluss nur noch den Spinat unterheben, umrühren und fertig 😊. Die Nudeln mit dem Gorgonzola-Putengeschnetzeltem auf Tellern anrichten und genießen…

Nährwerte: Pro Portion ca. 624 kcal, 27 g Fett, 47 g Kohlenhydrate, 44 g Eiweiß

Zubereitungszeit: Circa 25 Minuten

Merken

Merken