„Gehste inne Stadt, wat macht dich da satt, ´ne Currywurst“. Das wusste schon Herbert Grönemeyer. Deshalb gibt es bei uns heute Geflügel-Currywurst mit Wedges.

Die macht uns heute satt und glücklich! 😊 Und schnell gemacht ist sie auch noch. Denn während die Geflügelwürste auf den Wedges im Ofen munter vor sich hin brutzeln, können wir uns um die Sauce kümmern. Das Ergebnis: eine scharf-fruchtige Sauce, die sich wunderbar zu unserer knackigen Geflügelwurst gesellt – selbstgemacht schmeckt eben immer noch am besten! 😊

Ihr wollt euch den leckeren Klassiker auch nach Hause holen? Dann probiert doch mal unser Rezept für:

Geflügel-Currywurst
mit Wedges

Ihr braucht

für 4 Personen:

4 Geflügelbratwürste

750 g Kartoffeln

2 TL Pommesgewürz

3 EL Rapsöl

1 Zwiebel

3 TL Paprika edelsüß

5 TL Curry

2 TL brauner Zucker

1 EL Tomatenmark

500 g Tomaten (passiert)

75 ml Orangensaft

Chiliflocken

Und so einfach geht’s:

Zuerst die Kartoffeln waschen und mit der Schale klein schneiden. Anschließend mit 2 EL Öl und dem Pommesgewürz mischen und in eine Auflaufform geben. Die Geflügelbratwürste darauflegen und für circa 15 Minuten bei 180° C im Ofen backen.

Danach die Wedges und auch die Geflügelbratwürste einmal wenden und beides für weitere 15 bis 20 Minuten in den Ofen geben.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen, fein hacken und mit Tomatenmark, Zucker, Curry- und Paprikagewürz in 1 EL Öl anschwitzen. Die passierten Tomaten und den Orangensaft angießen und alles bei mittlerer Hitze circa 15 Minuten köcheln lassen.

Zum Schluss nur noch die Geflügelbratwurst aufschneiden, die Currysauce und ein paar Chiliflocken darüber geben und zusammen mit den Wedges genießen 😊…

Nährwerte: Pro Portion ca. 439 kcal, 11 g Fett, 45 g Kohlenhydrate, 37 g Eiweiß

Zubereitungszeit: Circa 35 Minuten (davon 30 Minuten Garzeit im Ofen 😊)

Merken

Merken