Streng genommen dürfte unser Rezept heute gar nicht Pasta mit Putenfiletwürfel und Spargelpesto heißen. Denn Pesto stammt aus dem Italienischen von pestare ab und heißt zerstampfen. Bei uns aber wird gebraten und püriert. 😊

Naja, wollen wir mal nicht kleinlich sein, Hauptsache es schmeckt. Und das tut es. Denn die in wenigen Minuten kross gebratenen Putenfiletwürfel treffen mit leckeren Nudeln auf knackige Spargelstücke und cremiges Spargel-„Pesto“ (😊). Lecker!

Pesto hin oder her? Unser Rezept klingt lecker? Dann probiert ganz bald unsere:

Pasta mit Putenfiletwürfel und Spargelpesto

Ihr braucht

für 4 Personen:

400 g Putenfilet

500 g Spargel

100 ml Brühe

500 g Pasta

50 g Parmesan

1 TL Pfeffer

1 Zitrone

50 g Pinienkerne

4-5 Stängel Petersilie

2 Knoblauchzehen

4 EL Olivenöl

Und so einfach geht’s:

Zuerst den Spargel schälen, die holzigen Enden entfernen und in circa 3 bis 4 cm große Stücke schneiden. Dann den Spargel in 1 EL Öl circa 3 bis 5 Minuten scharf anbraten. Jetzt mit der Brühe ablöschen und circa 12 bis 15 Minuten köcheln lassen, bis der Spargel gar ist.

Nebenbei die Nudeln nach Packungsangaben kochen.

Als nächstes die Hälfte des gekochten Spargels mit Zitronenabrieb, Knoblauch, 3 EL Öl, Pfeffer, Parmesan, Pinienkernen und Petersilie pürieren.

Dann die Putenfilets würfeln und in 1 EL Öl circa 3 bis 5 Minuten von jeder Seite scharf anbraten bis sie goldbraun gebraten sind.

Zum Schluss die Pasta mit dem Spargel anrichten und mit den Putenfiletwürfeln und dem Spargelpesto toppen. Lasst es euch schmecken!

Nährwerte: Pro Portion ca. 586 kcal, 21 g Fett, 49 g Kohlenhydrate, 44 g Eiweiß

Zubereitungszeit: Circa 30 Minuten

Merken

Merken