Wusstet ihr, dass Kurkuma in Curry, aber kein Curry in Kurkuma zu finden ist? Das liegt daran, dass Kurkuma ein reines Gewürz ist, das von einer Art Wurzel wie Ingwer stammt. Das Curry jedoch ist eine Mischung aus vielen verschiedenen Gewürzen, darunter auch Kurkuma, das Curry die gold-gelbe Farbe verleiht.

Um ehrlich zu sein, war uns das nicht wirklich bewusst. Deshalb kommen bei unserem heutigen Rezept gleich beide zum Einsatz. 😊 Es gibt nämlich: Kurkuma-Erdnuss-Hähnchen mit Curry-Reis. Wie ihr seht, hat das Kurkuma hier einen guten Job gemacht – die Farbe ist doch der Hammer, oder? Und der Geschmack erst mal! Das müsst ihr unbedingt auch mal probieren…

Und deshalb kommt hier unser Rezept für:

Kurkuma-Erdnuss-Hähnchen
mit Curry-Reis

Ihr braucht

für 4 Personen:

4 Hähnchenfilets

2 EL Öl

8 EL Sojasauce

6 EL Orangensaft

2 TL Stärke

1 TL Kurkuma

400 g Zuckerschoten

1 Knoblauchzehe

1 Chili

200 ml Sahne

1 EL Erdnussbutter

250 g Reis

1 TL Curry

40 g Pistazien

Und so einfach geht’s:

Zuerst die Hähnchenfilets würfeln und in 1 EL Öl in einer Pfanne circa 3 bis 5 Minuten scharf anbraten. Dann Sojasauce, Orangensaft Kurkuma und Stärke unterrühren und 3 bis 4 Minuten köcheln lassen.

Zuckerschoten waschen, Knoblauch schälen und hacken, Chili entkernen und in feine Ringe schneiden. Anschließend alles weitere 3 bis 4 Minuten in der Pfanne mitbraten. Nebenbei den Reis nach Packungsangabe kochen.

Zum Schluss Sahne und Erdnussbutter unterrühren und weitere 3 bis 5 Minuten garen.

Jetzt nur noch den Reis mit Curry und Pistazien in 1 EL Öl circa 5 Minuten anbraten. Dann das Kurkuma-Erdnuss-Hähnchen mit dem Curry-Reis anrichten, mit gehackten Pistazien bestreuen und genießen!

Nährwerte: Pro Portion ca. 625 kcal, 28 g Fett, 35 g Kohlenhydrate, 53 g Eiweiß

Zubereitungszeit: Circa 30 Minuten

Merken

Merken