Auch wenn die berühmte Theresienwiese dieses Jahr leer bleibt, muss das Oktoberfest nicht ausfallen – zumindest nicht kulinarisch. In diesem Sinne feiern wir Wiesn dahoam – natürlich mit einem zünftigen Hähnchengericht. 😊 Es gibt Hähnchenschnitzel in der leckersten Brezelpanade ever, ever, ever! Die ist schnell gemacht und vereint gleich zwei traditionelle Wiesn-Darsteller: zartes Hähnchenfleisch und knusprige Brezeln.

Und hier noch ein paar Tipps, damit es bei der Zubereitung bei euch nicht heißt „Kreizkruzefixhimmelherrgottsakramtmileckstamarsch“:

  • Spart beim Anbraten nicht mit dem Fett. Ihr könnt, wie im Rezept Öl nehmen oder Butter oder Butterschmalz.
  • Stellt den Herd nicht zu hoch, die panierten Hähnchenschnitzel sollten bei mittlerer Hitze gebraten werden.
  • Und wendet die Schnitzel wirklich erst, wenn sie auf der einen Seite schon schön goldgelb ausgebacken sind – dann werden die Hähnchenschnitzel außen crunchy-kross und bleiben innen saftig-zart.

Wiesn dahoam klingt klasse? Dann genießt euer persönliches Oktoberfest mit unserem Rezept für:

Hähnchenschnitzel mit Brezelpanade
und Rotkohlsalat

Ihr braucht

für 4 Personen:

4 Hähnchenschnitzel

1 Zwiebel

8 EL Öl

1 EL Zucker

100 ml Rotwein-Essig

1 TL Salz

½ TL Pfeffer

500 g Rotkohl

250 g Möhren

200 g Rote Bete (vakuumiert)

Schnittlauch

1 Avocado

250 g Joghurt

200 g Salzbrezeln

3 EL Mehl

3 Eier

Und so einfach geht’s:

Zuerst die Zwiebel schälen und fein würfeln, dann in 4 EL Öl drei bis 4 Minuten glasig dünsten. Den Zucker dazu geben und für 1 bis 2 Minuten bei mittlerer Hitze karamellisieren. Mit Essig, Salz und Pfeffer aufkochen und abkühlen lassen.

Vom Rotkohl die äußeren Blätter entfernen. Dann in feine Streifen schneiden. Die Möhren schälen und raspeln, die Rote Bete fein würfeln. Alles in eine Schüssel geben, mit der Vinaigrette und Schnittlauchröllchen mischen und ziehen lassen.

Als nächstes die Avocado halbieren, den Kern entfernen, das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausholen, fein würfeln und mit Joghurt und Schnittlauchröllchen mischen.

Jetzt die Salzbrezeln mit dem Messer oder Mixer zerkleinern und auf einen Teller geben. Die Eier verquirlen und in einen tiefen Teller geben. Das Mehl auf einem Teller verteilen. Dann die Hähnchenschnitzel – wir achten beim Einkauf übrigens immer auf die heimische Herkunft – erst in Mehl, dann in den verquirlten Eiern und schließlich in den Salzbrezeln wenden. Zum Schluss die Panade leicht andrücken.

Als nächstes die panierten Hähnchenschnitzel in 4 EL Öl bei mittlerer Hitze circa 5 bis 7 Minuten von jeder Seite goldbraun ausbacken.

Zum Schluss die Hähnchenschnitzel mit Brezelpanade auf dem Rotkohlsalat anrichten und genießen!

Nährwerte: Pro Portion ca. 929 kcal, 38 g Fett, 71 g Kohlenhydrate, 68 g Eiweiß

Zubereitungszeit: Circa 45 Minuten

Lust auf mehr Oktoberfest-Rezepte? Dann schaut doch mal hier:

https://welove.deutsches-gefluegel.de/2016/09/17/ozapft-is/

https://welove.deutsches-gefluegel.de/2018/09/13/an-guadn/

https://welove.deutsches-gefluegel.de/2018/09/13/wiesnstars-haehnchen-bier/

https://welove.deutsches-gefluegel.de/2018/08/18/i-mog-di/

https://welove.deutsches-gefluegel.de/2018/10/01/haehnchen-hoch-vier/

Merken

Merken