Coq au Vin – allein den Namen unseres heutigen Rezeptes können wir gar nicht oft genug aussprechen, weil er so schön klingt.

Dabei müsste es genau genommen Poulet au Vin heißen, weil wir den französischen Klassiker mit Hähnchenschenkeln zubereiten. 😊 Aber wir wollen mal nicht pingelig sein. Und in vin schmoren unsere Hähnchenschenkel natürlich auch. Das verleiht ihnen den typischen Geschmack, für den dieses Gericht weltberühmt geworden ist.

Genießt also mal unser Rezept für:

Coq au Vin

Ihr braucht

für 4 Personen:

4 Hähnchenschenkel

2 EL Butterschmalz

4 Schalotten

200 g Champignons

50 g Schinkenwürfel

3 EL Mehl

750 ml Rotwein

2 TL Thymian

2 Lorbeerblätter

750 g Kartoffeln

Rosmarin

2 EL Öl

2 TL Zucker

Und so einfach geht’s:

Zuerst die Hähnchenschenkel – wir achten beim Einkauf übrigens immer auf die heimische Herkunft – in Butterschmalz von jeder Seite circa 7 bis 10 Minuten scharf anbraten, bis sie schon goldbraun gebraten sind und kurz zur Seite stellen.

Als nächstes die Schalotten schälen und fein würfeln. Die Champignons putzen und halbieren oder vierteln und beides zusammen mit den Schinkenwürfeln circa 5 bis 7 Minuten in derselben Pfanne anbraten. Dann das Mehl einrühren und etwas warten.

Jetzt Rotwein, Thymian und Lorbeerblätter dazugeben, die angebratenen Hähnchenschenkel obenauf setzen und alles circa 60 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln waschen, mit Öl und Rosmarin mischen und bei 180 Grad circa 40 bis 45 Minuten im Ofen backen.

Zum Schluss das Coq au Vin mit Zucker abschmecken, anrichten und mit den Ofenkartoffeln genießen!

Nährwerte: Pro Portion ca. 760 kcal, 27 g Fett, 45 g Kohlenhydrate, 47 g Eiweiß

Zubereitungszeit: Circa 90 Minuten

Merken

Merken