Nach unserem Fondue Chinoise von gestern, gibt es bei uns heute Hähnchenbrustfilet mit Kartoffelgratin, Erbsen und Estragonsauce. Für uns der perfekte kulinarische Start in das neue Jahr. 😊

Denn die Kombi aus zartem Hähnchenfleisch mit seinem milden Eigengeschmack und dem Gewürzkraut mit leichtem Anisgeschmack ist einfach unschlagbar lecker. Und während wir dann essen und genießen bleibt genug Zeit, um Pläne für das bevorstehende Jahr zu schmieden.

Habt einen guten Start ins neue Jahr mit unserem Rezept für:

Hähnchenbrustfilet mit Kartoffelgratin,
Erbsen und Estragonsauce

Ihr braucht

für 4 Personen:

4 Hähnchenfilets

800 g Kartoffeln

375 ml Sahne

Salz und Pfeffer

100 g Käse

4 Schalotten

2 EL Butter

300 g Erbsen (TK)

100 ml Gemüsebrühe

1 EL Mehl

200 ml trockener Weißwein

Estragon

2 EL Sonnenblumenöl

 

Und so einfach geht’s:

Als erstes die Kartoffeln waschen, schälen, in Scheiben schneiden und anschließend in kleine Gratinförmchen füllen. Dann 200 ml Sahne, Salz und Pfeffer verrühren und über die Kartoffelscheiben geben. Zum Schluss alles mit ordentlich Käse toppen und die Gratinförmchen für circa 45 Minuten bei 180 Grad im Ofen garen.

Jetzt zwei Schalotten schälen, in kleine Würfel schneiden und in 1 EL Butter für circa 3 bis 5 Minuten in einer Pfanne anschwitzen. Dann Erbsen und Brühe hinzufügen und für weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Die restlichen beiden Schalotten ebenfalls schälen, würfeln und in 1 EL Butter etwa 3 bis 5 Minuten anschwitzen, dann 1 EL Mehl einrühren. Anschließend 125 ml Sahne, Weißwein, etwas Salz und Pfeffer dazugeben und für weitere 5 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss den gehackten Estragon einrühren

Jetzt die Hähnchenfilet – wir achten beim Einkauf übrigens immer auf die heimische Herkunft – in dem Öl von jeder Seite circa 7 bis 10 Minuten anbraten, bis sie goldbraun sind. Alles zusammen auf dem Teller anrichten und genießen!

Nährwerte: Pro Portion ca. 871 kcal, 42 g Fett, 50 g Kohlenhydrate, 60 g Eiweiß

Zubereitungszeit: Circa 60 Minuten

Merken