Ob mit klassischem Hefeteig wie bei unseren Pulled Chicken Mini-Pizzen, als Kichererbsen-Pizza mit Hähnchenbrust, als Blumenkohlpizza mit Hähnchenfilet oder, wie heute, mit einem Boden aus Rote-Bete – wichtig ist für uns nur, dass die Pizza schön dick mit Hähnchen- oder Putenfleisch belegt ist.

Denn so genießen wir sie am liebsten. 😊

Probiert doch mal unser Rezept getreu dem Motto: „Habt Sonne im Herzen und Pizza im Bauch, denn dann seid ihr fröhlich und satt seid ihr auch“:

Rote Bete Pizza mit Putenfiletwürfeln, Fenchel
und Rucola-Pesto

Ihr braucht

für 4 Personen:

400 g Putenfilet

1 Trockenhefe

1 EL Honig

75 ml lauwarmes Wasser

500 g Mehl

10 g Salz

300 ml Rote Bete Saft

12 EL Olivenöl

150 g Ziegenfrischkäse

1 Fenchelknolle

100 g Cocktailtomaten

50 g Rucola

1 Zitrone

½ TL Chili

50 g Pecorino

40 g Parmesan

20 g Pinienkerne

1 Knoblauchzehe

Und so einfach geht’s:

Zuerst Trockenhefe, Honig und Wasser verrühren und 10 Minuten ruhen lassen. Dann Mehl, Salz, Rote Bete Saft, 5 EL Öl und die Hefemischung zu einem glatten Teig kneten. Den Teig in eine Schüssel geben und ruhen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.

Als nächstes den Teig ausrollen und mit dem Ziegenfrischkäse bestreichen.

Jetzt die Putenfilets würfeln und in 1 EL Öl circa 7 bis 10 Minuten scharf anbraten, bis sie schön goldbraun gebraten sind.

Den Fenchel in dünne Scheiben schneiden und mit den Putenfiletwürfeln und Tomaten auf dem Pizzaboden verteilen. Dann die Pizza bei 220 Grad circa 15 bis 20 Minuten im Ofen knusprig backen.

In der Zwischenzeit für das Pesto den Rucola mit Zitronensaft, 6 EL Öl, Pinienkernen, Chili, Knoblauch, Parmesan und Pecorino pürieren.

Zum Schluss die Rote Bete Pizza mit Putenwürfeln mit dem Rucola-Pesto toppen und genießen!

Nährwerte: Pro Portion ca. 946 kcal, 35 g Fett, 92 g Kohlenhydrate, 49 g Eiweiß

Zubereitungszeit: Circa 45 Minuten (plus circa 60 Minuten Zeit zum Gehen für den Teig)

Merken