Knusprige Kruste, saftiges Geflügelfleisch, aromatische Sauce. So schmeckt meine persönliche Ostererinnerung. Ostern ist ein Fest voller Traditionen. Vom Essen bis zur Ostereiersuche. Bei uns gab es Ostern zum Beispiel früher immer einen leckeren Geflügelbraten.

Diese Tradition habe ich bis heute fortgeführt. Ob Hähnchen, Ente oder Pute – jede Geflügelart macht eine gute Figur und lässt sich noch dazu vielfältig kombinieren. Dieses Jahr gibt es bei uns einen sagenhaft saftigen Putenbraten mit Senfkruste. So lässt sich Ostern genießen!

Ihr habt auch so eine Osterbraten-Tradition? Dann probiert unbedingt mal das Rezept für einen:

Putenbraten mit Senfkruste, Kartoffeln
und Kressesauce

Ihr braucht

für 4 Personen:

1 kg Putenbrust

2 EL Olivenöl

2 EL Honig

½ EL Butter

3 EL körniger Senf

150 ml Geflügelfond

1 kg Kartoffeln

2 Eier

2 Lauchzwiebeln

100 g Salat-Mayonnaise

1 TL Senf

100 g Joghurt

100 g Crème fraîche

1 Kästchen Kresse

Salz und Pfeffer

roter Pfeffer

 

Und so einfach geht’s:

 Als erstes die Putenbrust in dem Öl von jeder Seite circa 5 bis 7 Minuten scharf anbraten.

Dann Honig, geschmolzene Butter und Senf mischen. Die Putenbrust damit bestreichen, in eine große Auflaufform legen und 150 ml Geflügelfond angießen – so wird das Fleisch schön saftig. 😊 Anschließend die Putenbrust für circa 60 Minuten bei 180 Grad im Ofen garen.

Währenddessen die Kartoffeln waschen, schälen und kochen. Die Eier ebenfalls kochen, anschließend abkühlen lassen, pellen und kleinschneiden. Danach die Lauchzwiebeln waschen und in Ringe schneiden.

Für die Zubereitung der Kressesauce Mayonnaise, Senf, Joghurt, Crème fraîche, Lauchzwiebelringe, Kresse und gekochte Eier mit einer Prise Salz und Pfeffer verrühren.

Jetzt nur noch alles zusammen anrichten, mit rotem Pfeffer toppen und genießen!

Nährwerte: Pro Portion ca. 735 kcal, 21 g Fett, 61 g Kohlenhydrate, 69 g Eiweiß

Zubereitungszeit: Circa 75 Minuten (davon circa 60 Minuten Garzeit im Ofen)

Merken