Früher dachte ich immer für ein ganzes Hähnchen mit Zitrone und Knoblauch braucht man spezielle Küchenskills. Heute weiß ich: das ist die einfachste Art, zartestes Geflügel zuzubereiten! 😊

Frische Zitronen, Knoblauch, Rosmarin und Butter. Das alles in und auf einem Hähnchen verteilt – that’s it und schon geht es ab in den Ofen. Durch das langsame Garen im Backofen vermengen sich übrigens die Aromen und verleihen dem Hähnchenfleisch diesen leckeren frischen Geschmack und noch dazu wird das Fleisch super zart.

Ich möchte dieses Rezept nicht mehr missen und alle, die sich davor auch nie an ein ganzes Hähnchen getraut haben, möchte ich hiermit vom Gegenteil überzeugen. 😊

Traut euch und probiert doch mal unser Rezept für ein:

Knoblauch-Zitronen-Hähnchen

Ihr braucht

für 4 Personen:

1 Hähnchen

2 Zitronen

5 Zweige Rosmarin

40 g Butter

1,2 kg Kartoffeln

2 frische Knoblauchknollen

Und so einfach geht’s:

Als erstes eine Zitrone in Scheiben schneiden und das Hähnchen anschließend mit einer halben Zitrone und zwei Rosmarinzweigen füllen.

Dann die Butter schmelzen und den restlichen Rosmarin dazugeben. Das Hähnchen großzügig mit der Rosmarinbutter bepinseln.

Jetzt die Kartoffeln waschen, schälen und in Scheiben schneiden. Danach die restliche Butter über die Kartoffeln geben. Den Saft der zweiten Zitronenhälfte über Hähnchen und Kartoffeln träufeln.

Im nächsten Schritt die zweite Zitrone ebenfalls in Scheiben schneiden und auf das Hähnchen legen. Den frischen Knoblauch schälen, quer halbieren und dazulegen.

Dann alles zusammen in einem Bräter für 60 Minuten bei 180 Grad im Ofen mit geschlossenem Deckel garen. Danach für eine weitere Stunde ohne Deckel im Ofen schmoren.

Zum Schluss nur noch aus dem Ofen nehmen, anrichten und genießen!

Nährwerte: Pro Portion ca. 772 kcal, 27 g Fett, 66 g Kohlenhydrate, 61 g Eiweiß

Zubereitungszeit: Circa 150 Minuten (davon 120 Minuten Garzeit im Ofen)

Merken