Brotzeit ist meine Lieblingszeit! Und wisst ihr auch warum? So eine Stulle, Schnitte oder Bemme schmeckt nicht nur zuhause – zum Beispiel als leckeres Abendessen. Man kann sie auch immer und überall zwischendurch kalt genießen: ob in der Mittagspause, beim Wandern, Biken oder Picknick – es schmeckt immer! Besonders lecker wird es, wenn der Belag mit saftig-zartem Hähnchen- oder Putenfilet daherkommt. 😊

Wer möchte der kann, wie wir heute noch einen selbstgemachten Aufstrich dazu machen. Und hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Rote Bete, Kichererbsen oder Avocado – dank seines milden Eigengeschmacks passt Geflügelfleisch zu nahezu jedem Aufstrich. Wir haben uns für Rote Bete entschieden. Die schmeckt uns nämlich nicht nur unglaublich gut, sondern macht auch farblich echt was her – was will man mehr?! 😊

Zaubert euch doch auch mal eine heiße Schnitte mit unserem Rezept für:

Hähnchenfilet auf Fladenbrot mit Rote Bete Aufstrich

Ihr braucht

für 4 Personen:

400 g Hähnchenfilet

125 g rote Bete (vorgegart)

250 g Kichererbsen

1 TL Kreuzkümmel

Salz & Pfeffer

5 EL Olivenöl

1 Fladenbrot

50 g Rucola

Sesam

Und so einfach geht’s:

Als erste Rote Bete und Kichererbsen mit 4 EL Öl und Kreuzkümmel pürieren. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dann die Hähnchenfilets in 1 EL ÖL von jeder Seite circa 5 bis 7 Minuten scharf anbraten, bis sie schon goldbraun sind. Danach die Hähnchenfilets in Scheiben schneiden.

Fladenbrote erst mit Rote Bete Aufstrich bestreichen und dann mit Hähnchenfiletscheiben belegen. Zum Schluss nach Belieben mit Rucola und Sesam toppen und dann zubeißen und genießen!

Nährwerte: Pro Portion ca. 548 kcal, 20 g Fett, 49 g Kohlenhydrate, 30 g Eiweiß

Zubereitungszeit: Circa 25 Minuten

Merken