Unser heutiges Rezept für Curry-Hähnchenfilet mit Kichererbsensalat bietet die volle Power. Denn hier treffen zwei high-Protein-Lieferanten aufeinander: Geflügelfleisch und Hülsenfrüchte. Genau wie bei unserer Power-Kombi Hähnchen-Quinoa-Salat mit Minze und Harissa.

Außerdem gut zu wissen: Wer viel Eiweiß aufnimmt, fühlt sich länger satt. 😊

Probiert also unbedingt mal unser Rezept für:

Curry-Hähnchenfilet mit Kichererbsensalat

Ihr braucht

für 4 Personen:

4 Hähnchenfilets (je 200 g)

4 EL Olivenöl

2 Zitronen

1 Zwiebel

Petersilie

800 g Kichererbsen

250 g Tomaten

1 Salatgurke

Salz und Pfeffer

6 EL Sonnenblumenöl

2 Knoblauchzehen

1 EL Honig

1 EL Senf

1 TL Curry

Und so einfach geht’s:

Zunächst gilt es die Vorbereitungen zu treffen: Zitronensaft auspressen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Petersilie hacken. Tomaten und Gurke kleinschneiden. Knoblauch pressen.

Und dann geht es auch schon an die Zubereitung: Olivenöl, Saft 1 Zitrone, Zwiebel und Petersilie mit Kichererbsen, Tomaten und Gurke und einer Prise Salz und Pfeffer mischen.

Als nächstes Sonnenblumenöl, Saft 1 Zitrone, Knoblauch, Honig, Senf und Curry mit einer Prise Salz und Pfeffer verrühren, über die Hähnchenfilets geben und die Hähnchenfilets von jeder Seite circa 5 bis 7 Minuten scharf anbraten.

Jetzt nur noch die Curry-Hähnchenfilets auf dem Salat anrichten und genießen!

Nährwerte: Pro Portion ca. 698 kcal, 30 g Fett, 39 g Kohlenhydrate, 55 g Eiweiß

Zubereitungszeit: Circa 25 Minuten

Merken