Ach du grüne Neune, was befindet sich denn da bei uns auf dem Teller?! Den Klassiker Hühnerfrikassee kennt wohl jeder aus seiner Kindheit. Dass man das Evergreen-Rezept aber auch vielfältig variieren kann, beweisen wir euch heute mit unserem grünen Hühnerfrikassee mit Erbsen.

Wenn ihr jetzt neugierig geworden seid, dann werft am besten gleich mal einen Blick in unser Rezept und lest euch die einzelnen Zubereitungsschritte durch. Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen von unserem Rezept für ein:

Grünes Hühnerfrikassee mit Erbsen

Ihr braucht

für 4 Personen:

1,5 kg Hähnchenschenkel

1 Suppengemüse

1 Zwiebel

3 Wacholderbeeren

2 Nelken

1 Lorbeerblatt

1 EL Salz

1 Bund Petersilie

150 g Erbsen

40 g Mehl

40 g Butter

200 g Reis

4 Möhren

Und so einfach geht’s:

Als erstes Hähnchenschenkel, Suppengemüse, Zwiebel, Wacholderbeeren, Nelken, Lorbeerblatt und Salz in einen großen Topf geben und mit 3 Liter Wasser aufgießen.

Dann alles zusammen für circa 90 Minuten köcheln lassen und den Schaum, der sich beim Kochen bildet, vorsichtig mit einem Kochlöffel abschöpfen.

Hähnchenschenkel aus der Brühe nehmen und das Fleisch mit zwei Gabeln von den Knochen zupfen.

Danach Hühnerbrühe durch ein Sieb gießen. Anschließend Petersilie und 50 g Erbsen mit 100 ml der Hühnerbrühe pürieren.

Jetzt Mehl in die geschmolzene Butter einrühren, Erbsen-Püree unterheben und circa 100 ml von der Hühnerbrühe einrühren. Nebenbei den Reis kochen.

Möhren 8 bis 10 Minuten in der Hühnerbrühe garen. Danach Erbsen für 3 bis 4 Minuten dazugeben.

Zum Schluss nur noch gezupftes Hühnerfleisch, Erbsen und Möhren mit der Sauce vermischen, alles anrichten und genießen!

Nährwerte: Pro Portion ca. 718 kcal, 30 g Fett, 51 g Kohlenhydrate, 58 g Eiweiß

Zubereitungszeit: Circa 25 Minuten zzgl. 90 Minuten Garzeit im Topf

Merken