Wer einen Foodblog betreibt, der kocht bekanntlich gerne. Das gilt natürlich auch für Andrea, Julia und mich. 😊 Oft recherchieren wir auch Wissenswertes zu einzelnen Zutaten. Heute haben wir zum Beispiel herausgefunden, dass Couscous im Jahr 2020 in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen wurde. * War uns bisher nicht bekannt, euch?

Bekannt hingegen ist uns natürlich, dass wir beim Einkauf auf Geflügelfleisch auf die deutsche Herkunft achten. Denn bei Geflügelfleisch aus Deutschland können wir sicher sein, dass hohe Standards in punkto Tier-, Umwelt- und Verbraucherschutz eingehalten werden. Achtet doch beim nächsten Einkauf von Hähnchen, Pute & Co. auch auf die D´s auf der Verpackung!

So, jetzt aber genug Wissenswertes. Jetzt geht es ans Kochen. Denn bei uns gibt es heute:

Puten-Couscous-Pfanne

Ihr braucht

für 4 Personen:

4 Putenschnitzel

2 EL Öl

500 g Brokkoli

200 g Couscous

250 g Paprika

300 g Möhren

2 Knoblauchzehen

400 ml Gemüsebrühe

2 EL Curry

1 TL Kreuzkümmel

Salz und Pfeffer

3 Frühlingszwiebeln

Petersilie

 

Und so einfach geht’s:

Zuerst die Putenschnitzel in Streifen schneiden und in dem Öl circa 5 bis 7 Minuten scharf anbraten, bis die Putenstreifen schön goldbraun gebraten sind. Kurz zur Seite stellen.

Nebenbei den Brokkoli in Salzwasser bissfest garen. Und auch den Couscous nach Packungsangabe zubereiten.

Paprika, Möhren und Knoblauch kleinschneiden und circa 5 bis 7 Minuten anschwitzen.

Zum Schluss Putenstreifen, Couscous, Brokkoli, Brühe und Gewürze untermischen, einmal kurz aufkochen und fertig. Puten-Couscous-Pfanne auf Tellern anrichten, mit Lauchzwiebelringen und Petersilie toppen und genießen!

Nährwerte: Pro Portion ca. 513 kcal, 9 g Fett, 49 g Kohlenhydrate, 46 g Eiweiß

Zubereitungszeit: Circa 30 Minuten

Merken