Gulasch oder Ragout? Wir haben unser heutiges Rezept „Puten-Kartoffel-Gulasch mit Baguette“ betitelt. Und das ist, wie wir gerade recherchiert haben, sogar richtig. Denn bei einem Gulasch wird zuerst die Zwiebel angeschwitzt und dann kommt das Fleisch – bei uns natürlich Geflügelfleisch 😊 – dazu und bleibt die ganze Zeit im Topf. Beim Ragout wird erst das Fleisch angebraten und zur Seite gestellt, dann folgen die anderen Zutaten und das Fleisch kommt wieder dazu.

Also, alles richtig gemacht beim Rezepttitel. Und beim Rezept sowieso – wir sagen nur so viel: So lecker schmeckt der Herbst!

Deshalb genießt unser wärmendes Herbst-Rezept für:

Puten-Kartoffel-Gulasch mit Baguette

Ihr braucht

für 4 Personen:

400 g Putenfilet (gewürfelt)

1 Zwiebel

1 EL Butterschmalz

250 g Kartoffel

250 g Süßkartoffel

400 g Kürbis

200 g Champignons

50 g getrocknete Tomaten in Öl

Thymian

2 TL Café de Paris

300 ml Geflügelbrühe

150 ml passierte Tomaten

1 TL Paprikagewürz (rosenscharf)

Salz und Pfeffer

1 Baguette

Und so einfach geht’s:

Zuerst die Zwiebel schälen, fein würfeln und in dem Butterschmalz anschwitzen. Dann die Putenfiletwürfel für circa 5 bis 7 Minuten mit den Zwiebeln scharf anbraten.

Jetzt die Kartoffeln und Süßkartoffeln schälen und fein würfeln. Als nächstes den Kürbis und die Champignons putzen und ebenfalls kleinschneiden. Alles zu den Putenfiletwürfeln geben und für 2 bis 3 Minuten mitbraten.

Zum Schluss die restlichen Zutaten in den Topf geben, umrühren und alles zusammen circa 20 bis 25 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Baguette genießen!

Nährwerte: Pro Portion ca. 504 kcal, 6 g Fett, 59 g Kohlenhydrate, 37 g Eiweiß

Zubereitungszeit: Circa 45 Minuten

Merken