Was haben wir nicht schon für leckere Geflügelgerichte mit Pesto zaubert? Da gab es Putengeschnetzeltes mit Couscous, Bohnen und Petersilien-Walnuss-Pesto, Rote Bete Pizza mit Putenfiletwürfeln, Fenchel und Rucola-Pesto und Pasta mit Putenfiletwürfeln und Avocado-Pesto. Allesamt in unserer Hall of fame recipes!

Darin nehmen wir auch unser heutiges Rezept auf: Hähnchenfilet mit Korianderpesto und Reis. Und das gleich aus zwei Gründen: Nachdem wir die Hähnchenfilets angebraten haben, schmoren diese weitere 10 Minuten in Zitronensaft und Knoblauch. Das Ergebnis? Der Hammer! Unvergleichlich zart-saftiges Hähnchenfilet. Das müssen wir uns merken und viel öfter machen! Dazu dann noch das würzige Korianderpesto – ein Traum!

 Eure Rezeptsammlung kann auch einen Neuzugang gebrauchen? Dann probiert unbedingt unser Rezept für:

Hähnchenfilet mit Korianderpesto und Reis

Ihr braucht

für 4 Personen:

4 Hähnchenfilets (je 200 g)

50 g Koriander

75 g Petersilie

20 g Ingwer

30 g Cashewkerne

1 Chili

2 ½ Zitronen

80 ml Sonnenblumenöl

60 ml Erdnussöl

Salz und Pfeffer

1 Knoblauchzehe

200 g Basmatireis

2 EL Sesam

Und so einfach geht’s:

Koriander und Petersilie waschen und abtrocknen. Ingwer schälen und grob zerkleinern. Chili putzen und Kerne entfernen.

Koriander, Petersilie, Ingwer, Cashews, Chili, Saft einer halben Zitrone, Sonnenblumenöl und 40 ml Erdnussöl mit etwas Salz und Pfeffer pürieren. Hähnchenfilets in 20 ml Erdnussöl von jeder Seite 3 bis 4 Minuten scharf anbraten. Mit Knoblauch und Saft von zwei Zitronen bei geschlossenem Deckel circa 10 bis 12 Minuten schmoren.

Den Reis nach Packungsangabe kochen und auf Tellern anrichten. Die Hähnchenfilets daraufsetzen, alles mit Korianderpesto und Sesam anrichten und genießen. Lecker!

Nährwerte: Pro Portion ca. 789 kcal, 44 g Fett, 45 g Kohlenhydrate, 49 g Eiweiß

Zubereitungszeit: Circa 35 Minuten

Merken