Am Anfang einer jeden abgefahrenen Variation steht ein gutes Basisrezept. Dafür nehmen man zum Beispiel das Rezept für unsere klassische Hühnersuppe. Und dann lassen wir unserer Kreativität freien Lauf. Denn diese köstliche Hühnersuppe lässt sich ganz nach eurem Geschmack abwandeln: kräftig, süß, herzhaft oder mit asiatischem Touch. Heute haben wir uns für eine Einlage aus Kürbis, Kartoffeln und Erbsen entschieden. Das sorgt für Abwechslung im Suppentopf und schmeckt vor allem absolut köstlich.

Holt eure Löffel raus und schlürft euch durch unser Rezept für eine:

Hühnersuppe mit Kürbis

Ihr braucht

für 4 Personen:

1 Hähnchen

1 Zwiebel

1 Bund Suppengemüse

2 Lorbeerblätter

1 TL Pfefferkörner

1 EL Salz

400 g Kartoffeln

400 g Kürbis

150 g Erbsen

Thymian

Und so einfach geht’s:

Als erstes das Hähnchen zusammen mit Zwiebel, Suppengemüse, Lorbeerblättern, Pfeffer und Salz in 3 Liter Wasser aufkochen und anschließend für 60 Minuten köcheln lassen. Den aufsteigenden Schaum, der sich beim Kochen bildet, mit Hilfe eines Kochlöffels vorsichtig abschöpfen.

Nach Ende der Kochzeit das Hähnchen aus der Brühe nehmen, die Brühe durch ein Sieb passieren lassen und auffangen.

Kartoffeln und Kürbis in kleine Würfel schneiden und zusammen mit den Erbsen für circa 18 bis 20 Minuten in der Brühe garen.

Zum Schluss nur noch die Suppe auf dem Teller anrichten, mit Thymian toppen und genießen!

Nährwerte: Pro Portion ca. 558 kcal, 20 g Fett, 35 g Kohlenhydrate, 47 g Eiweiß

Zubereitungszeit: Circa 90 Minuten (davon 60 Minuten Garzeit für die Hühnerbrühe)

Merken