Frühlingshafte Geflügel-Kräuterküche Part 2: Heute mit einem cremigen Frikassee für das ihr Hähnchen- oder Putenfilet nehmen könnt. Für was ihr euch auch entscheidet: Beim Einkauf solltet ihr auf die deutsche Herkunft achten. Ebenfalls aus Deutschland (und leider viel zu kurz erhältlich) kommt unsere heutige würzige Verfeinerung: frischer Bärlauch. Yummy! Wir versprechen euch, bereits eine Gabel hiervon macht rundum glücklich.

Bärlauch-Fan? Dann kocht am besten gleich unser neues Rezept nach:

Puten-Frikassee mit Bärlauch

Ihr braucht

für 4 Personen:

400 g Putenfilet

1 Zwiebel

2 EL Öl

400 ml Gemüsebrühe

2 Kohlrabi

3 Möhren

50 g Erbsen (TK)

100 g Frischkäse

300 g Wildreismischung

1 TL Mehl

50 g Bärlauch

Salz und Pfeffer

 

Und so einfach geht’s:

Als erstes die Zwiebel schälen, in kleine Stücke schneiden und anschließend in Öl anschwitzen.

Dann die Brühe angießen und die Putenfilets darin für circa 15 Minuten köcheln lassen.

Kohlrabi und Möhren waschen und kleinschneiden. Danach beides zusammen mit Erbsen zu den Putenfilets geben und für weitere 7 bis 8 Minuten köcheln lassen.

Die Putenfilets herausnehmen. Den Frischkäse einrühren und für weitere 5 Minuten köcheln lassen. Nebenbei den Reis garen und die Putenfilets in kleine Würfel schneiden.

Jetzt das Mehl einrühren, aufkochen und leicht andicken lassen. Danach auch die Putenfiletwürfel und den Bärlauch unterheben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Jetzt nur noch anrichten und genießen!

Nährwerte: Pro Portion circa 402 kcal, 13 g Fett, 35 g Kohlenhydrate, 32 g Eiweiß

Zubereitungszeit: Circa 45 Minuten

Merken