Er galt als das Lieblingsgetränk von Napoleon und ist heute bei amerikanischen Rappern beliebt: der Cognac. Wir aber geben zu, dass wir lieber mit Cognac kochen. Denn mit seinem würzigen Charakter schmeckt er perfekt zu Geflügel. Heute kombinieren wir den Weinbrand mit zarten Entenbrustfilets – beschwipste Ente eben. 😊 Hört sich alles hochtrabend an, ist aber tatsächlich schnell gemacht und begeistert auch euch kulinarisch garantiert!

Entenbrust mit Dinkel-Pasta in Cognac-Pfeffersauce

Ihr braucht

für 4 Personen:

2 Entenbrustfilets

2 Zwiebeln

150 g getrocknete Aprikosen

500 g Dinkel-Nudeln

Thymian

5 EL Cognac

200 ml Apfelsaft

2 TL eingelegter Pfeffer

Salz und Pfeffer

75 g Parmesan

Und so einfach geht’s:

Zuerst die Haut der Entenbrustfilets einschneiden. Dann die Entenbrustfilets ohne Fett auf der Hautseite 3 bis 5 Minuten scharf anbraten, umdrehen und weitere 5 Minuten scharf anbraten. Anschließend bei 180 Grad im Ofen zu Ende garen.

Jetzt die Nudeln nach Packungsangabe garen.

Dann die Zwiebeln schälen und fein würfeln, Aprikosen kleinschneiden. Beides in dem Entenfett circa 5 Minuten anschwitzen.

Als nächstes Cognac, Apfelsaft, gehackten Thymian und eingelegten Pfeffer dazugeben und circa 5 bis 7 Minuten köcheln lassen. Eventuell noch etwas Nudelwasser dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Schluss nur noch alles anrichten, mit Parmesan bestreuen und genießen!

Nährwerte: Pro Portion ca. 825 kcal, 44 g Fett, 54 g Kohlenhydrate, 42 g Eiweiß

Zubereitungszeit: circa 30 Minuten (davon 45 Minuten Garzeit im Ofen)