Wenn saftig-zart auf würzig-nussig trifft, dann gibt es bei uns: Hähnchenbrustfilet mit Rosenkohl. Ein köstlicher Muntermacher. 😊 Denn Rosenkohl liefert etliche Vitamine und Mineralstoffe, zum Beispiel rund 115 Milligramm Vitamin C pro 100 Gramm.* Und ist damit der perfekte kulinarische Partner für Hähnchen, Pute & Co. Denn Geflügelfleisch liefert viele wertvolle Nährstoffe wie zum Beispiel Eisen. In Kombination mit dem immunstärkenden Vitamin C aus dem Rosenkohl kann das hochwertige Eisen aus Hähnchen, Pute & Co. noch besser vom menschlichen Körper aufgenommen werden – und das macht munter!

*https://www.ndr.de/ratgeber/kochen/warenkunde/Rosenkohl-kochen-Rezepte-und-Tipps-zur-Zubereitung,rosenkohl200.html

Hähnchen-Rosenkohl-Pasta

Ihr braucht

für 4 Personen:

4 Hähnchenbrustfilets

300 g Rosenkohl

125 g Speck

2 El Öl

400 g Nudeln

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 EL Mehl

200 g Crème fraîche

1 Zitrone

Salz & Pfeffer

50 g Parmesan

25 g Walnüsse

Und so einfach geht’s:

Zuerst den Rosenkohl putzen, in Salzwasser bissfest garen und mit dem Speck in 1 EL Öl circa 5 bis 7 Minuten anrösten.

Als nächstes die Pasta garen.

Nebenbei die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Hähnchenfilets in mundgerechte Stücke schneiden. Jetzt alles zusammen in 1 EL Öl circa 5 bis 7 Minuten scharf anbraten. Mit dem Mehl bestäuben und umrühren. 200 ml Pastawasser und Crème fraîche in die Pfanne geben und alles weitere 3 bis 5 Minuten köcheln. Nach Belieben mit Zitronenabrieb, Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Schluss nur noch die Rosenkohl-Speck-Mischung unterheben, alles noch einmal aufkochen, mit der Pasta anrichten und mit Parmesan und Walnüssen genießen!

Nährwerte: Pro Portion ca. 823 kcal, 42 g Fett, 42 g Kohlenhydrate, 44 g Eiweiß

Zubereitungszeit: circa 35 Minuten