Habt ihr schon mal ein Gericht mit Geflügelhackfleisch und Kokossauce gekocht? Nein? Dann müsst ihr das unbedingt nachholen. Wir waren zwar auch stutzig, als wir davon gelesen haben, aber: It’s a match!

Unsere Putenhackbällchen in Kokossauce mit Mungobohnensprossen und Reis schmecken einfach mega lecker, denn die leicht süßliche Kokossauce verleiht den Putenhackbällchen eine ganz besondere Note. Es muss also nicht immer Tomatensauce sein. 😊

Überzeugt euch am besten gleich selbst von dieser leckeren Kombi. Viel Spaß beim Nachkochen von unseren:

Putenhackbällchen in Kokossauce mit Mungobohnensprossen und Reis

Ihr braucht

für 4 Personen:

400 g Putenhackfleisch

1 Bund Petersilie

3 EL Paniermehl

1 Ei

1 TL Salz

1 Dose Kokosmilch

1 Chilischote

1 EL Tomatenmark

100 g Mungobohnensprossen

250 g bunten Reis

Und so einfach geht’s:

Zunächst die Petersilie waschen, abtrocknen und fein hacken. Anschließend Putenhack, Ei, Paniermehl, Salz und gehackte Petersilie gut verkneten – das geht am besten mit den Händen. 😊 Danach aus der Putenhackmasse gleich große Bällchen formen.

Jetzt Kokosmilch, Tomatenmark und Chili aufkochen und den Herd etwas runterdrehen. Nun die Putenhackbällchen ebenfalls in die Pfanne geben und circa 10 Minuten gar ziehen lassen. Dann die Mungobohnensprossen dazugeben und mit der Kokossauce verrühren, für weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Nebenbei den Reis nach Packungsangabe kochen.

Zum Schluss nur noch die Putenhackbällchen mit der Kokossauce und dem Reis anrichten, mit etwas Petersilie und, wer es gerne scharf mag, noch etwas mehr Chili bestreuen und genießen!

Nährwerte: Pro Portion ca. 468 kcal, 26 g Fett, 26 g Kohlenhydrate, 30 g Eiweiß

Zubereitungszeit: Circa 25 Minuten

Merken

Merken